Loading Icon Black

INSPIRED – Inspiriert

„Our sport has grown and developed in ways that no one could have imagined just a few years ago. Everything that we love about free flight has evolved from the same roots, yet now we have the opportunity to engage in it through so many different avenues. ‘Inspired’ brings us into the lives of a few pilots – some you know, some you don’t – who have immersed themselves in the various forms of flight, personally and professionally. We visit each pilot in their home environment where they share with us their local playground, and the source of their inspiration. We vol-biv into the wild and roadless California Sierra under a 5000m cloudbase. We discover the origins of a world record holder’s life altering decision to make paragliding her sole focus. Speeding through the southern Alps provides a meditative release for one professional flier and another is intentionally homeless, circling the globe year after year. In the end we see that ‘paragliding’ is now so multi-faceted that one lifetime is barely enough to absorb all of the experiences it has to offer.
Though the ways in which these pilots express their dedication is different, their underlying passion is similar, and it is unifying. As pilots, we share something that brings us together on a deeper level. We like to think that we are all equally inspired by nature, and driven by the elements.“

CREATED BY – Jorge Atramiz & Karl Steslicke

Hernan Pitocco ergänzt das Ozone Team

Wir freuen uns, eine Partnerschaft mit Hernan Pitocco bekannt geben zu können. Wir haben Hernans phantasievolle Projekte auf der ganzen Welt lange Zeit über bewundert; sein Sinn für Abenteuer und sein Auge für die „Airborne“ Schönheit haben einige der beeindruckendsten Bilder unseres Sports hervorgebracht. Er war bereits Gesamtweltcup Sieger, hielt den XC Strecken Weltrekord, und hat einige Biwak Routen im Himalaya und den Anden ausprobiert, was ihn zum Veteran aller Disziplinen gemacht hat. Wir freuen uns darauf, Hernans zukünftige Abenteuer unterstützen zu dürfen, und euch davon zu berichten.Ein Cheers vom gesamten Team.

Mehr über Hernans Abenteuer:

facebook.com/hernan.pitocco
@hpitocco on instagram

Jamie Lee – Thrill Ride

Ladies und Gentlemen, nehmt eure Füße in die Hand und hoch damit, weg vom Boden,  damit ihr sie nicht in den Alpen aufschürft. Unser Freund Jamie Lee hat seinen Rapido ausgepackt, und ist damit eine unglaubliche Line gecarvt. Genial: er hat dabei seine Kamera mitlaufen lassen, und so können wir diesen Thrill Ride aus seiner Perspektive genießen. Cheers vom gesamten Team!

Douggs, Getting it Done in the UK

Chris ‚Douggs‘ McDougall has sent us some excellent shots of soaring and swooping the coastal cliffs of Scotland. A nomadic Australian by birth and by nature, Douggs is posted in Scotland for offshore work and is trying to take advantage of his temporary location away from his favorite alpine cliffs (Douggs is a world-renowned BASE jumper and Skydiver). Douggs says that the Bullet series and the XT16 are getting him his airplay fix, and keeping him well satisfied even though there isn’t much BASE jumping to be had at his current location 😉

Check out the photos at right, all by Douggs & Co (Jackie Dodd et al). For more great entertaining photos and video on a slightly unrelated topic, check out Douggs‘ excellent site at http://www.basedreams.com/

Speeding vom Großglockner

Der Österreicher Philipp Benda ist vor kurzem auf den berühmten Großglockner gestiegen, den höchsten Berg der österreichischen Alpen, und ist dann mit dem Speedflyer wieder heruntergeflogen. Phiilpp hat mit seinem Team den gesamten Gipfel ohne Hilfe eines Helikopters erklommen – nur mit der Kraft in den Beinen und der Gedanken. Mit dem Geist wahrer Abenteurer.

Philipp & Co sind gerade dabei eine Tour zu den Schweizer Zentralalpen zu planen, wo sie im Berner Oberland mehrere Gipfel stürmen und von diesen wieder runterspeeden wollen. Sollte ihnen das gelingen, haben sie damit einige Fortschritte im Speed Flying erreicht.

Phil erzählt über seinen Aufstieg / Flug:

Nach einem alpinen Anstieg von 12 Stunden schliefen wir auf einer Höhe von etwa 3200 Metern, und flogen am nächsten Abend, nachdem der Wind etwas nachgelassen hatte, los. Wir landeten auf dem Pasterze Gletscher, der mit kleinen Steinen bedeckt war – das war alles andere als eine einfache Landung, da wir alle mit weichen Bergsteigerschuhen auf unseren Skiiern standen.

Die technischen Infos:

·         die ganze Abfahrt betrug 1500 m

·         die Grundgeschwindigkeit etwa 80 km/h

·         die vertikale Geschwindigkeit / Sinkgeschwindigkeit 4 m/Sek.

·         die Dauer 6,5 Minuten

Wir gratulieren euch, Jungs! Gute Arbeit. Der Flug ist immer eine noch größere Belohnung, wenn man ihn sich durch einen schönen langen Aufstieg verdient hat.

Cheers vom gesamten Team.

Š

SPEED FLYING

Das Schöne an neuen Sportarten ist, dass sie sich andauernd weiterentwickeln, und immer interessanter warden. Technische Entwicklungen brauchen ihre Zeit, und oft kommen zündende Ideen von den Piloten, die junge Sportarten in neue Richtungen lenken.

Speedflying ist ohne Frage ein neuer Sport, auch wenn seine Wurzeln vor über 20 Jahren angelegt wurden, als die ersten Gleitschirmflieger mit ihren gleitschirmähnlichen Flügeln in den Alpen aus Flugzeugen sprangen.

Der Bullet von Ozone wurde zum Fallschirmspringen entwickelt, aber einige unserer Teampiloten konnten das Speedfying einfach nicht sein lassen, obwohl sie dazu gezwungen waren sich vom Schnee zu verabschieden. Es ist mit Sicherheit ein Sport, der süchtig macht und einige Piloten sagen, dass es ohne Ski sogar mehr Spass macht…und mehr Spass als gewöhnliches Gleitschirmfliegen…wir selbst sind uns darüber immer noch nicht einig, alles was wir sicher wissen ist, dass wir beides lieben.

Jungs (und Mädels) passt da draussen gut auf euch auf und habt viel Spass!