Loading Icon Black

Slalom und die Zukunft des PPG Wettbewerbs

August 20, 2015

Seit 2005 versuchen wir unseren Team Piloten und allen Motorschirm Piloten absolute Spitzenprodukte für alle Arten der Motor-Wettbewerbe zu bieten.PPG Slalom Events haben sich schnell entwickelt und verbreitet, und wir sind der Meinung, dass es nun einer Richtungsweisung, einigen ernsthaften Gedanken und einer dringenden Veränderung bedarf. Slalom Rennen sind ein aufregendes Event. Allerdings haben die letzten tragischen Unfälle deutlich gezeigt, dass Events, die ihren Fokus auf dem Hochgeschwindigkeitsfliegen in Wasser- oder Bodennähe haben, ein hohes Risiko für Unfälle und Verletzungen darstellen. Das derzeitige Slalom Wettkampf-Format zwingt Piloten dazu, ihre Schirme am absoluten Limit ihrer Fähigkeiten zu fliegen, und sehr nah am Boden. Das unvermeidliche Ergebnis ist, dass die Piloten keine Sicherheitsreserve durch die Höhe haben, sollten ihnen Fehler unterlaufen oder sie mit dem Material Schwierigkeiten bekommen.

Wir haben andere Bereiche von Gleitschirm Wettbewerben durch harsche und ungeschickte Regulierungen und Reglements nahezu kaputt gehen sehen, und wir sind nicht für eine lange Liste an hoch spezifischen Verboten gegen Bereiche des Slalom Fliegens. Aber wir finden, dass die Sport Gremien und Organisatoren das Wohlergehen von Piloten deutlich über die Aktion ein Publikum zu unterhalten stellen müssen.

Wir glauben, dass die Vermischung von Slalom Fliegen und einem modernen klassischen Wettkampf Format, bei dem die Piloten die gleichen Schirme für das Slalom Fliegen benutzen müssen wie sie es ansonsten aus wirtschaftlichen Gründen, zur Navigation und für Flugaufgaben bei denen es um Präzision geht, tun, zu einem natürlichen Zuwachs der Sicherheitsspanne führen könnte, da gewinnende Mitstreiter sich für weniger Flügelbelastung und kleinere Motoren entscheiden werden.

Zusätzlich zur natürlichen Reduzierung der Aggressivität eines puren Slalom Events, denken wir, dass es entscheidend ist, einige grundsätzliche Empfehlungen für Slalom Bewerbe aufzustellen:

  • Die Größe des Motors limitieren
  • Die Schirm- / Flügelbelastung limitieren
  • Speed System und Bereich limitieren
  • Voraussetzungen/Bedarf über Wasser
  • Auf Turbulenzen achten bei der Kurswahl
  • Klasseneinteilung (Profi, Amateur, Neuling)
  • Nachweis von Pilotenfähigkeiten vor dem Wettbewerb
  • Strafen für Einklapper oder das Berühren von Pylonen

Die Piloten sind letztlich für die Art des Fliegens, das sie wählen, selbst verantwortlich, aber die Hersteller und Organisatoren von Wettbewerben müssen sich darum kümmern, dass Piloten nicht dazu ermutigt werden, sich in Situationen zu begeben, die sie gewöhnlich nicht einmal ausprobieren würden. Wir hoffen, dass es uns als Gemeinschaft möglich ist, unnötige Unfälle bei Wettbewerben und bei Trainings zu vermeiden, indem wir alle diese grundlegenden Empfehlungen im Fokus haben.