Loading Icon Black

AEREAS (AERIALS) von Sylvestre Campe

Aereas (Aerials) heißt eine Reihe von Filmen, die von unserem Ozone Team Piloten Sylvestre Campe für den brasilianischen TV Sender Canal Off produziert wurden. Sylvestre reist dabei gemeinsam mit einem weiteren Ozone Team Piloten, nämlich Kester Haynes umher um die schönsten und herausforderndsten Plätze für das PPG Fliegen zu finden. Jede Episode erzählt mit allen Auf und Abs eine wahre Geschichte. Die Filme zeigen pure Paramotor Abenteuer und unglaubliche Flüge. Und das ist einfach inspirierend, und macht Lust darauf, selbst mehr zu fliegen, mehr zu reisen, und mehr zu entdecken. Ich hoffe, das gefällt euch. Jede Episode ist 20 Minuten lang, und in Englisch und Portugiesisch.

In der ersten Episode sieht man Sylvestre und Kestre gemeinsam auf die Philipinen reisen, um dort über dem Vulkan Pinatubo zu fliegen, den man von seinem Ausbruch 1991 kennt, einem der heftigsten Vulkanausbrüche des 20sten Jahrhunderts. Sylvestre musste wegen eines Motorproblems eine besondere Landung hinlegen.

Wir planen auf IGTV, der Ozone Power Fb page und dem Ozone Gleitschirm Vimeo Kanal

jede Woche eine Episode zu veröffentlichen.

https://vimeo.com/425170143

Das “Best of Red Bull Air Races” von Pal Takats

Der Ozone Team Pilot Pal Takats hat an den Red Bull Air Races teilgenommen, und sein PPG-Können an vielen Orten der Welt gezeigt. Er flog in Ascot Racetrack (UK), im Stadtzentrum von Budapest in Ungarn, Chiba in Japan, Las Vegas, Abu Dhabi und an vielen weiteren wunderbaren Plätzen. Er hat uns dieses kurze Video geschickt, das einen Ausschnitt der vielen unglaublichen Shows zeigt, an denen er in den vergangenen 4 Jahren teilgenommen hat.“I spent 4 years on tour with this event, good times in 9 countries and 3 continents. Thank you Red Bull!” sagt Pal.

Ein Elektromotor für das Ozium 2 Gurtzeug ?

Der Ozone Team Pilot Raffaele Benetti baut einen Elektromotor für das Ozium 2 Gurtzeug, um längere und einfachere XC Flüge möglich zu machen!

Beim Coupe Icare 2019 hat Raffaele Benette einen Elektromotor vorgestellt, den er in ein Ozone Ozium 2 Gurtzeug eingebaut hatte. Er hat uns damit in Verbindung mit seiner Ozone Viper 3 einige Male den Start, das Steigen und den Flug präsentiert.

Hier erzählt Raffaele von seinem Projekt:

“I have been flying paragliders for 24 years and I understand the pain of most paragliding pilots “wasting” time to travel to the mountains and waiting for good conditions to fly. I know that an option to take-off from the flat level independently would be an attractive alternative. A standard paramotor is not an answer, because the performance and sensation are very different to what paragliding pilots are looking for.  Thinking of a better solution, I came up with this idea. I started to build a prototype 2 years ago using an Ozone Ozium 2 harness. My target was „no compromises“, light weight machine, with the same feeling as the original harness: same position, same weight shifting, minimalize drag from the motor and prop and easy to install on any standard harness.  My experience in flying and building paramotors obviously helped me to find good solutions and to finish the first prototype in a short time ready for flight tests. I loved it from the first flight. The sensations in flight is completely different than usual paramotor flying, the position is different, glide, the feeling in the air due to hang points, the combination of all made me feel like I discovered a new way to fly!

The unit I displayed in the last Coupe Icare (2019) weights 14 kg, including a 16A 44 volts lithium battery. Motor and 80 cm propeller have about 40 kg of thrust. This is enough power to take off from the ground and climb high enough to catch the first thermals on an average thermic day.  Anyone can fly it, but it is necessary to get special training for the engine preparation and maintenance. For paragliding pilots with less paramotoring experience I recommend to take off from a paragliding take-off or a small hill. I think this new motor is a fantastic solution for anyone who lives far away from the nearest paragliding spot or simply anyone who is interested in a new way of flying. 

Of course, I am thinking about further development, I am working with Minari Engine to build a new electric motor with more thrust and a bigger propeller.  In addition, I am planning to develop a conventional engine to reduce the price and give more flight time so that it can be used not only as a means to climb on a paragliding but also as a new paramotor machine for long and comfortable xc flights.“

Wir wünschen Raffaele viel Glück für sein Projekt, und freuen uns schon darauf, diese neue Maschine auszuprobieren!

Ein Cheers vom gesamten Ozone Team

OZONE heißt HORACIO LLORENS im Team willkommen!

Ein Pionier als Akropilot, fünfmaliger Akroweltmeister und ein Abenteurer, der weltweit unterwegs ist: wir heißen Horacio Llorens in unserer Ozone Familie willkommen. Wir sind stolz, diese neue Partnerschaft hier verkünden zu dürfen, und freuen uns darauf, Horacio bei seinen kreativen Unternehmungen zu unterstützen.

Horacio hat seine Karriere als Flieger mit 14 Jahren begonnen, und zwar unter den Fittichen seines Onkels und seines Cousins – Raul & Felix Rodriguez. Gemeinsam haben sie SAT gegründet (Safety Acro Team), ein Team um die Welt zu bereisen, und die Geschichte des Gleitschirmfliegens neu zu schreiben.

Wir haben Horacios abenteuerliche und kreative Aktionen viele Jahre lang verfolgt und bewundert, und möchten ihn gerne bei seinen „luftigen Erkundungen“ unterstützen. Horacio wird mit allen Ozoneflügeln unterwegs sein, aber seine ersten Projekte wird er erstmal mit dem Session, dem Zeolite und dem Delta 4 starten.

Ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Du kannst Horacio auf Instagram und Facebook folgen.