Loading Icon Black

NICOLAS AUBERT kommt ins OZONE TEAM

Ozone freut sich darüber, den jungen Nicolas Aubert im Ozone Team begrüßen zu dürfen. Nicolas ist 19 Jahre jung, und fliegt bereits seit seinem 13. Lebensjahr mit einem Motor. Dass er schon in so jungen Jahren mit dem Motorfliegen angefangen hat, ist seinem Vater zu verdanken, einem der ersten Gleitschirmmotor Hersteller. Er ist Spanier, und hat französische Wurzeln. Mit 15 Jahren hat er zum ersten Mal  an Slalom Wettbewerben in Frankreich teilgenommen, und wurde eingeladen, ins Nationalteam zu kommen.

Seither hat er an verschiedensten europäischen und weltweiten Wettbewerben teilgenommen, im Einzel kam er unter die Top 4, und mit dem französischen Team ging er als Sieger hervor. Zudem wurde Nicolas dreimal Spanischer Meister!

Für die Saison 2018 wird sich Nicolas auf das Training für die „World Classic Championships“ in Thailand und die „World Slalom Championships“ in Ägypten konzentrieren. Er wird an zahlreichen Events überall auf der Welt teilnehmen, wie etwa in Spanien, Frankreich, Belgien etc. um sich auf spezielle PPG Abenteuer Projekte vorzubereiten, die er plant.

Wir freuen uns sehr darüber, die Möglichkeit zu haben, Nico dabei zu unterstützen, seine fliegerischen Ziele zu erreichen!

Ein Cheers vom gesamten OZONE Team.

1900 km ohne Support – Icarus Trophy mit der Viper 3

Die meisten Flüge finden in bekannten Gebieten statt. Aber wird das auf die Dauer nicht ein wenig langweilig? Das werden sich wohl die Piloten gedacht haben, die sich ihren Schlafsack zum Motor geschnallt haben, ins Ungewisse aufgebrochen sind, und die Herausforderungen der Icarus Trophy, dem schwierigsten Paramotor Rennen, angenommen haben. Miroslav Svec, PPG Pilot aus der Slowakei und Inhaber der bekannten Paramotor Marke Scout, hat an der aktuellen Ikarus Trophy mit seiner Ozone Viper 3 erfolgreich teilgenommen.

Miroslav ist länger als eine Woche über 1900 km ohne Supporter unterwegs gewesen, und dabei von den Gletschern an der kanadischen Grenze über Wüste, Vulkane, Lavafelder, den Great Salt Lake, Sumpflandschaften, Salztonebenen, Gebirgspässe, Schluchten…den ganzen Weg zur Wüste in Las Vegas geflogen.

Miroslav berichtet:  “We had to fly in different weather conditions, start in snow, hail and sub-zero temperatures in Montana over to Idaho and tropical temperatures in Arizona and Nevada just a week later.  Flying unsupported, you had to take all the gear with you: additional fuel, 4 liters of 2T oil, camping gear, spare clothes, water, some food, cameras, charges, batteries. Only start and finish point are given. We had to plan all route, search for fuel stops, analyze the weather, adapt your route, find shelter for the night … make good decisions and accept the consequences of the bad ones! I chose to fly Viper 3 22 for this race and I think my choice was pretty close to perfect! There are a few things that are crucial for this kind of adventure and there are a few that are beneficial to make a glider the ultimate cross country weapon: inflation, takeoff and landing speed, stability in turbulence, fuel efficiency and speed. Viper 3 tick in all boxes! It is very easy to inflate, I believe Viper 3 has significantly lower takeoff and landing speed than other gliders similar class and size. In mild turbulence Viper 3 is a very “nervous” glider, it moves all the time and at first it feels like require steering all the time. But soon, I learnt that it remains super solid and I have never had a single collapse! Efficiency of the Viper 3 is just superb.  I had the same fuel efficiency at slow and at full speed. Its unbelievable. Obviously the consumption per hour increases, but in pretty much the same rate as speed, giving me almost the same range for given fuel amount. Speed – I would love to have a bit more. Most of the pilots were flying smaller sizes… I had a ton of fun and adventure on this trip and I am planning to test Viper 4 to use it in the next long cross country adventure.”

 

Glückwünsche vom gesamten Ozone Team!

Hier kannst du die gesamte Geschichte lesen, bebildert mit vielen atemberaubenden Fotos.

Hier kommst du auf die Ikarus Trophy Seite.

Drei neue Weltrekorde – aufgestellt von Ozone Piloten!

During last World Paramotor Championship, in Marugan, Spain, three Ozone pilots achieved World Records for Time on a Precision Circuit (Clover leaf Slalom) in 3 different classes:

Class PF1 (foot launch overall) – Alex Mateos (FR) flying Viper 20 and Macfly Polini Thor 200 with a time of 36.31 sec (direct link)
Class PF1 (foot launch female) – Emilia Plak (POL) flying Speedster 19 and PAP PA125 with a time of 43.7 sec (direct link)
Class PF2 (foot launch tandem) Ryszard Zygadlo and Patrycja Lejk (POL) flying Speedster 33 and Polini Thor 20 with a time of: 82.34 sec (direct link)
All World Records were ratified by the FAI CIMA commission.
Congratulations to all!
Link to FAI World Records info: http://www.fai.org/record-microlights-paramotors

Ozone Piloten gewinnen mit dem Slalom

Zu Beginn der Wettkampfsaison 2013 hat der Slalom bereits einige Sieger ins Ziel gebracht.

Bei der Expo am Monte Grappa sind zwar viele Piloten mit einem Ozone Schirm angetreten, allerdings waren natürlich auch einige Teams mit anderen Marken vertreten. Es wurde ein 8er FAI Slalom ausgetragen. Alex Mateos (Viper 18) und Aurelien Ganaye (Slalom 21) haben die Durchgänge mit imposanten Zeiten von 30 und 32 Sekunden abgeschlossen, und waren somit um 5-6 Sekunden schneller als der nächst platzierte Pilot. Das habt ihr super gemacht, Leute. Wir gratulieren. Das war sozusagen ein großartiger Trainingslauf für die bevorstehenden Französischen Meisterschaften.

Am ersten Aprilwochenende fanden auch die ersten Italienischen PPG Meisterschaften statt. Raffaele Benetti sagte über das Event: „Der Anspruch der Wettbewerbe in Italien kommt dem des restlichen Europas mehr und mehr gleich. Es gibt immer mehr technisch orientierte Durchgänge, die Piloten verfügen über bessere Fähigkeiten und mehr Kenntnisse und sind mit dem besten Equipment ausgestattet.“ Nach dem ersten Event standen 3 Ozone Piloten auf dem Siegerpodest. Sandro Passeri ist zum 7.mal Italienischer Meister geworden, und hat wieder einmal seine Überlegenheit demonstriert.

Die Platzierungen:

1.      Sandro Passeri (Ozone Slalom 21)

2.      Raffaele Benetti (Ozone Slalom 19)

3.      Walter Camozzi (Ozone Slalom 21)

Cheers from all the Team.

Ozone Piloten gewinnen bei den Weltmeisterschaften 2012

Nach einer Auszeit von 3 Jahren (die letzten PPG Weltmeisterschaften fanden 2009 in der Tschechei statt), fand nun die insgesamt 7. PPG Weltmeisterschaft auf einem kleinen Flugfeld in Marugan in Spanien statt. Das liegt in der Nähe von Madrid.

118 Piloten und Co-Piloten aus 17 verschiedenen Ländern kämpften in 4 Disziplinen: PF1 fußgestartet solo, PF2 fußgestartet Tandem, PL1 single Trike und PL2 doppel Trike. Zum ersten Mal in der Geschichte gab es eine gültige PF1 Klasse der Frauen.

Die guten Wetterbedingungen ermöglichten den Piloten 10 Durchgänge über 7 Tage hinweg: 2 slaloms, precision landing, navigation with limited fuel, navigation for speed, precision navigation with speed declaration or photo finding, eco-distance and pure eco in nice thermal conditions.

Ozone team pilot, Alex Mateos, suffered an ankle injury just 1 week before the competition started. Miraculously, he was able to enter the PF1 class flying his Viper. Alex won all slalom tasks by a comfortable margin but was not competitive enough in the economy tasks flying his Polini 200 engine. It was only after the last economy task that he lost his lead, finishing 2nd overall for a Vice World Champion title. Well done Alex! And we wish you the best for the European Championship in Estonia, 2013.

Ozone Speedsters dominated the PF2 podium, in 1st and 2nd place. French pilot Yann Leudiere with his co-pilot Aundrey were unbeatable from the beginning of the competition, followed by polish couple Ryszard Zygadlo and Patrycja Lejk. Both teams were flying the Speedster 33. The wing showed amazing performance, allowing fast take off and the best speed and agility in all tasks even with the airfield altitude being 940m above sea level.

In the PF1 Female class, Ozone PPG manager, Emilia Plak, flew her Speedster 19m to an overall World Champion Title. Coralie Mateos took 2nd overall, also flying her Speedster 19m.

Emilia Plak: “The Speedster pilots in this competition were all very happy with its performance. Marugan airfield gave us difficult conditions with higher altitude launches in nil-wind conditions. The Speedster was very easy to launch, has amazing top speed and proved very stable in turbulence. In thermals, it felt more like a free-flight wing.”

Alex Mateos: ”I started flying with Ozone and it’s still my choice. I love the Viper series and think it is the best compromise for all types of tasks in classic competition: speed, agility, and economy. This competition was a bit difficult for me because of my twisted ankle. It was hard decision I had to make, just before the beginning of competition it was still very painful but I am very happy I participated!“

Full results: http://marugan2012.es/paramotor/scores

Ozone Piloten gewinnen weitere Slaloms

Bei der Slalomania Tour Vosges in Frankreich haben wieder Slalomwettbewerbe stattgefunden. Die Ozone Piloten Alex und Mathieu haben dabei den 1ten und 2ten Platz belegt. Mathieu Rouanet berichtet: 

„Pilots ran a total of 15 tasks around the pylons, and we could see that the general level of paramotor pilots is improving a lot each year in the slalom events! The speed and the maneuverability of the wings has improved a lot as well.
Alexandre Mateos is untouchable on his Viper 2 18m, and it was impossible for anyone to catch him in this, his favorite event. His point lead was so big that we could only dream to be second, or third place at best, for this event. I [Mathieu Rouanet] finished second on my new Speedster 19m, which looks like the easiest overall tool for slalom racing, as it has a nice low aspect ratio.
The performance of Aurelien Ganaye, who finished 5th without even touching his speedbar, was noteworthy. His trajectories are probably the wisest of any of the competitors. It was great to see so many Ozone pilots in the slalom discipline, which now makes up the majority of PPG competitions. Ozone wings are of course known for their great handling and speed characteristics, which is what the slalom game is all about.“

Der nächste Durchgang der Slalomania Reihe wird im August in Couhé stattfinden. Das liegt im Südwesten Frankreichs. Danach wandert das Spektakel nach Gap, auch in Frankreich, und dann findet ja auch schon das Coupe Icare Event statt.

Derzeit hat Alex 18 Punkte beim Slalomania 2012 erreicht, und Mathieu´s Konto steht bei 17. Wir sind schon alle gespannt auf das nächste Event.

Alle bisherigen Ergebnisse: Full results can be seen here.

Die Fotos auf der rechten Seite hier haben uns freundlicherweise Joel Amiable und Michel Clement zur Verfügung gestellt. Besten Dank dafür.

Cheers vom gesamten Team!

Ozone Piloten holen sich Gold bei den Französischen PPG Champs

Die Französischen National PPG Meisterschaften sind zu Ende gegangen, und Ozone Piloten holten sich bei 4 von 5 Events Gold.
-Alex Mateos: wurde mit seinem Viper 2 20m Französischer Paramotor Meister 2012.
-Coralie Mateos: wurde mit ihrem Speedster 19m Französische Paramotor Meisterin der Frauen 2012. Coralie hat sich diesen Titel nun schon zum 3ten mal geholt!
-Yann Leudiere: wurde mit seinem Speedster 33m Französischer Paramotor Champion 2012 für fußgestartete Tandems.
-Christophe Charon: wurde mit seinem Speedster 33 Französicher Vizemeister, fußgestartete Tandems.
 -Jeremy Lecourt: wurde mit seinem Viper 27m Französischer Paramotor Champion 2012, Solo Trike.
Hier ist ein zusammenfassender Bericht  von Mathieu Rouanet:
„The Ozone Team won 4 gold medals on 5 podiums. I should point out that the Mateos family finds themselves with more and more gold in their hands… this is the second National Title for Alex (he also won in 2010) and the third for Coralie (2009 and 2010 already). We had excellent weather all week, allowing us to have tasks for all categories of paramotor competition, including „Mania“ and Precision Landings, Speed / Navigation tasks, and Regulation / Economy tasks.
The battle for first place was intense, and unsure until the last second. Alex and Pascal Vallee both flew amazingly in the Championship. At the end, Alex was only a hair ahead of Pascal. Alex is very happy with his Viper, and enjoys it in all types of flying. There are no negative points, he says, allowing him to excel in every area of the competition.
Coralie chose to fly the Speedster 19m, relying on the speed and agility for the slalom tasks. She said that having such high confidence in the wing allowed her to really focus on her flying without having to worry about the stability of the wing. The Speedster really is built for a wide range of pilots, and is even used by the Annecy Paramotor, Courant D’Ailes, and Orleans Paramotor schools in their training program! (http://www.annecyparamoteur.com/, http://courantdailes.free.fr/, and http://www.orleansparamoteur.com/). It’s incredible that it’s used in schools, and also at top level competitions.
Yann also chose the Speedster for his tandem flying due to its ease of launch (Even though the 33m is a very small size for PPG tandem) and its amazing speed when untrimmed and accelerated. Also, he prefers to use an easy wing for tandem flying, he says. His main competitor, Christophe Charon, had already won the same title last year with the Speedster 33m.
Jeremy Lecourt began to fly in the solo trike class only 2 months ago, and is now French champion. He chose the Viper due to its speed and ease of launch, which he says is crucial when flying trikes. Also, he says it is hard to find a wing with good agility for „mania“ tasks, alongside high efficiency for the economy tasks.”
Danke für den Bericht, Mathieu! Wir hier von Ozone möchten gerne an alle Piloten, die unsere Schirme geflogen sind einen herzlichen Glückwunsch senden. Wir freuen uns sehr über so viele lächelnde Piloten auf dem Siegertrepperl in Frankreich und auf der ganzen Welt!
Cheers vom gesamten Team und „happy motoring!“

Mathieu stellt einen neuen Weltrekord auf!

The FAI has just ratified Mathieu Rouanet’s smoking fast flight through the clover leaf course, at 38.976 seconds. Mathieu was flying a small size of the Ozone Viper, and he reckons that this record might stand for a while.

The speed and agility of the Viper 2 is virtually unmatched in the PPG world, as is evidenced by this record and many others, not to mention more international competition titles than any other wing in history.

Mathieu is currently in Thailand, where he is exploring the country by PPG and participating in the UTE contest, check here for more info.

Cheers from all the Team.

FAI has ratified the following Class R (Microlights) World record :
================================================
Claim number : 15478
Sub-class :RPF1Tm (Microlights : Paraglider Control / Foot-launched / Flown with one person / Thermal Engine / Male category)
Type of record : Precision Circuit in the Shortest Time („Clover leaf Slalom“)
Course/location : Torino (Italy)
Performance : 38.976 s
Pilot : Mathieu ROUANET (France)
Paramotor : Ozone Viper
Date :12.06.2009

Mathieu und Emilia gewinnen die Teilnahme!

Nach einer offensiven Werbekampagne, in die alle nur erdenklichen Foren einbezogen waren wie etwa Twitter und Facebook, haben Mathieu und Emilia ihren Thailand Trip nach Phuket gewonnen.

Bei dem ‚Ultimate Thailand Explorers‘ Wettbewerb trafen die beiden auf einige andere 2er Teams, die alle ebenfalls ein kurzes Video produziert hatten, um die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass sie die richtigen sind um eine thailändische Region zu erforschen. Mathieu und Emilia haben es als Paramotor Champions allerdings geschafft, allen anderen Wettbewerbsteilnehmern deutlich den Rang abzulaufen. Sie haben etliche tausend Stimmen mehr erhalten! Mathieu und Emilias Video könnt ihr euch hier ansehen: preview film here

Derzeit sind die beiden also in Thailand unterwegs. Wir freuen uns schon sehr auf die Bilder und Videos, die sie von ihrer Reise mitbringen werden. Und dürfen auf den 2. Teil des Wettbewerbes gespannt sein, bei dem das beste Team aus den teilnehmenden 5 ausgewählt wird. Kriterien sind dann die beste Berichterstattung und das beste Filmmaterial von der ausgewählten thailändischen Region. Das wird dann der Gesamt- und Titelsieg des ‚Ultimate Explorers‘.

Weitere Infos findest du unter: http://ultimatethailandexplorers.com/

Wir gratulieren Mathieu und Emilia an dieser Stelle schon einmal sehr herzlich, drücken die Daumen für den Gesamtsieg und wünschen ihnen ein schönes Abendteuer.

Ozone räumt bei den PPG World Air Games ab und holt im Synchro Gold

Es wurde ein 100 %iger Ozone Erfolg: bei den World Air Games in Torino, Italien, flogen Mathieu Rouanet, Laurent Salinas, and Alexander Mateos mit ihren Viper Schirmen auf den 1ten, 2ten und 3ten Platz. Und dann haben auch noch
Felix Rodriguez und sein Bruder Raul die Goldmedaille im Akro Synchronfliegen geholt.

Die WAG Durchgänge konzentrierten sich auf Geschwindigkeit, Leistungsvermögen und Agilität, wobei der Viper / Viper 2 für Mathieu, der sich den Gesamtsieg holte, ausgesprochen gut abschnitt. Außerdem mussten die Piloten sich in Spezialdurchgängen messen wie etwa Clover Leaf (Kleeblatt), Basketball Slalom und Dragon Tail Chase (Drachenschwanzjagen). Bei all diesen Durchgängen mussten die Piloten mit hoher Geschwindigkeit sehr nah am Boden entlang fliegen während sie mit aller Umsicht ihren Schirm steuerten. Agilität und Stabilität des Viper 2 gepaart mit dem Topspeed in seiner Klasse – all das half Mathieu, Laurent und Alex dabei zu gewinnen.

Mathieu ist in der Welt der Wettbewerbe schon lange kein Fremder mehr. Er hat mehr internationale Titel gewonnen als jemals zuvor ein PPG Pilot in der Geschichte. Er wurde Weltmeister, Vizeweltmeister, Europameister und französischer Nationalmeister – alles mit seinem Viper. Und nicht zu vergessen, dass Mathieu auch einen besonderen Part in unserem Ozone PPG Entwicklungsteam einnimmt und immer wieder entscheidendes Feedback über unsere Schirme liefert.

Laurent Salinas fliegt bereits seit einiger Zeit PPG Schirme, ist aber im Wettbewerbsgeschehen nicht so aktiv. Allerdings wurde er kürzlich bei den französischen Meisterschaften 2ter und ist auf dem besten Wege in den kommenden Jahren ein ausgezeichneter Herausforderer in der PPG Wettbewerbsszene zu werden!

Und wenn wir gerade von zukunftsweisendem Potential sprechen…Alexander Mateos ist gerade erst 17 Jahre jung und bereits einer der weltweit besten PPG Piloten. Normalerweise findet man in Free Flight Sportarten eher erfahrene Piloten, und obwohl Alex erst seit 5 Jahren fliegt, verfügt er bereits über die Fähigkeiten und die Kontrolle eines reifen Piloten. Wir sind uns ziemlich sicher, dass Alex in naher Zukunft einer der besten, wenn nicht der beste Pilot überhaupt werden wird, und wir freuen uns sehr darüber, dass er seine Ozone Schirme so sehr schätzt und liebt.

Die Rodriguez Brüder Felix und Raul haben sich beim Akro Synchron Wettbewerb Gold geholt. Die beiden Brüder sind nun bereits seit mehr als 10 Jahren das stärkste Synchro Akro Team und zwei der besten Akropiloten der Welt, obwohl während der letzten Jahre auch die Konkurrenz immer stärker geworden ist. Felix ist mit seinem Pro Modell, dem FLX.2 geflogen. Dieser Schirm ist für Piloten gemacht, die maximal Akro fliegen wollen.

Jungs, ihr habt alle exzellente Arbeit abgeliefert! Unser ganzes Team gratuliert euch und sagt Cheers.