Loading Icon Black

Ozone Team wins Slalom Championships

Big Congratulations to the Ozone Team for taking the podium of Spanish Slalom Open Championships which took place last few days in Bornos, Spain. This was one of the biggest slalom competitions of the season with 49 pilots competing from 9 different countries with 7 tasks flown. 

Alex Mateos won flying the Freeride 14 followed by Nicolas Auberts, also flying the Freeride 14 in 2nd place overall.  Alex says: “Everything went well, the training of this year paid off. I wish we could have flown more tasks but the results are there, so I’m very happy!” The big surprise came from new Ozone Team pilot Bartek Nowicki who finished 3rd overall. After flying Dudek for many years, polish pilot Bartek decided to change to the Ozone Freeride this season.  It is a completely different wing to fly, requiring a different technique and style and despite a minimum of training he managed to win the Polish Slalom Championships earlier this year. Thank you Bartek. 

Marie Mateos – the only girl amongst the top level pilots displayed her class once again, leaving behind many pilots who can only dream of getting to her level! Maries says: “This is the first time for me that I am so close to the podium in slalom competition. I am very happy with this result, especially with 7 valid tasks where I finished 4 times in the 3rd position. Nevertheless, I think with more training I can get the podium next time”. Go for it Marie!  

photo by Piotr Geło; Adam Pupek

Coupe Icare 2019

Once again, the Coupe Icare has come and gone, with all of the madness and excitement that one would expect from the world’s largest paragliding festival.

As every year Alixa/Ozone stand was not a traditional display of Ozone branding. Our friend, Mathieu de Quillacq, always manages to set us up with something original and non-commercial.
This year Ozone Power revealed the latest new products: Kona 2 based on the Buzz Z6 and EN B universal paragliding and paramotor wing.

Ozone Team pilots, Alex Mateos and Nicolas Aubert participated in the Parabatix Sky Race (slalom / precision competition), which took place on plateau of St Hilaire and the landing of Lumbin during three days of the event. Both of them flew Freeride 14 and ended up on the podium winning the overall final run. Congrats to all of the pilots and thank you for a great show!

Also, on Saturday afternoon the crowds enjoyed a PPG show put on by Alex and Marie while Raffaele Benetti were presenting his new project – electric paramotor for paragliders.

Thank you to everyone who took time to visit our stand. It was great to see old friends and meet new ones.

Coupe Icare 2018

Zum 19. Mal in Folge war es möglich, das Ozone Team beim Coupe Icare in St. Hilaire am Alixa Stand zu treffen. Und wieder einmal hat Mathieu De Quillacq alle mit einer unkonventionellen Idee der Standgestaltung überrascht.

Die Ozone Team Piloten Alex Mateos und Nicolas Aubert haben am Parabatix Sky Renne (slalom / precision competition) teilgenommen, das am Plateau von St. Hilaire stattfand; gelandet wurde in Lumbin. Dabei gingen 10 top Piloten aus der internationalen Szene an den Start. Nicolas wurde mit seiner neuen Viper 4 14 Zweiter. Wir gratulieren allen Piloten, und bedanken uns für eine großartige Show!

Am Samstagnachmittag konnten die Zuschauer eine PPG Show bewundern, an der auch Alex, Nico, Marie und Raffaele Benetti teilnahmen.

Vielen Dank an allen, die sich die Zeit genommen haben, uns an unserem Stand zu besuchen. Es war schön, alte Freunde wieder zu sehen, und neue zu treffen.

Island mit dem Motor Gleitschirm

Island ist für seine verzaubernden Landschaften und seine harten Wetterbedingungen bekannt. Dennoch ist es einer der besonderen Orte, von denen viele Motor Gleitschirmflieger träumen.

Vergangenen August hat eine Gruppe von Piloten, die meisten von ihnen aus den USA, zwei Wochen in Island verbracht. Offensichtlich hatten sie mit dem Wetter richtig Glück, da all ihre Bilder und Videos einfach phantastisch aussehen. Drei der Piloten waren mit einem Ozone Flügel unterwegs: Miroslav Svec (Viper 3), Matej Roder (Roadster 2) und Tucker Gott (Viper 4).

Tucker Gott berichtet uns Folgendes:

„Iceland is easily the most beautiful place I have ever flown a paramotor. From the very first flight above glaciers and high mountain peaks, I knew this place was special. We lucked out with near perfect weather and the golden light was amazing the entire week. My favorite flight was a cross country adventure to the Maelifell volcano. It was nearly a two hour flight which began in green and black mountains. As we neared the volcano, the landscape opened up to flat black plains where the bright green volcano rose from the ground. My second favorite flight started in Skogafoss and continued down a cliff face with multiple waterfalls. At the end of the flight, I climbed to the peak of a mountain and dove my 16m Viper 4 down the mountain in perfectly calm air“Nick Radford photo gallery from Iceland >> here
The Iceland trip was organized by Miroslav Svec, owner of the Scout Paramotor and took place on August 13th to August 24th.

Tucker Gott was flying Viper 4 16 supplied by Aviatior PPG
Tucker’s You Tube videos from Iceland >> here
Photos by: Nick Radford

Mark Morgan gewinnt mit seiner Viper4 das Icarus X-Race im UK

Mark hat uns folgenden Bericht geschickt:

On the weekend of July 22nd, the Adventurist team held the UK’s first ever Icarus X Race. The Event was held in Buckland Newton, Dorset, and was billed to be the toughest paramotor race ever held in the UK over two days. This was the third X race in the series after the USA and Australia races.

The race start was delayed by heavy fog until midday and I was the second pilot to depart the Icarus X race base camp some 45 minutes behind Jamie Goodridge. My Plan was to fly slow and steady for the 255km course, even though I was flying on a slow trim setting, only trimming out when heavy sink hit in the increasingly thermic conditions, flying into a westerly headwind, I managed to pass Jamie on his Dudek Snake before the first turn point.

Just before the first turn point I could now see a sea breeze convergence setting up on the south coast around Exeter and from a phone call I knew other pilots were closing in FAST. TP 1 to TP2 was really a non-event, flying easily through some very nice thermals. Every time I hit a good thermal I had to stop myself from turning and coring as the glide and agility of the Viper 4 makes this an awesome PPG wing to thermal.

By now all the other pilots had landed as they needed to refuel but thanks the unbelievable glide performance of the Viper 4 I was still going strong. A very long and slow climb to 7000ft gained me a strong tailwind and Victory to the First Icarus X Race UK.

Vielen Dank Mark für den Bericht und Gratulation zu deinem Gewinn!

Die Cloudbase Foundation in Nepal

Nach dem desaströsen Erdbeben vergangenes Jahr in Nepal sind Karma Flights und The Cloudbase Foundation in Aktion getreten, und haben etliche Spenden zur Unterstützung organisieren und zusammentragen können. Auch OZONE hat mit einer Spende von 10,000.00 Dollar zum Wiederaufbau beigetragen. Die Foundation (Stiftung) ist nach wie vor bemüht, allen zu helfen, die Unterstützung brauchen, und die zerstörten Dörfer wieder aufzubauen.Während der nächsten 5 Wochen wird GoPro Inc. alle Spenden der Cloudbase Foundation zukomen lassen. Du kannst deinen Einfluss verdoppeln, indem du über diesen Link spendest, und uns dabei hilfst, es denjenigen zu Gute kommen zu lassen, die an den Orten leben, an denen wir so gerne fliegen. Schau dir das erste Video unten an um zu sehen, wie weit die Anstrengungen und Bemühungen bislang gediehen sind, und was noch alles zu tun ist.

Im zweiten Kurzfilm bringt ein reisender Künstler etwas Farbe und friedvolle Stimmung in die Dörfer und zu deren Einwohner, die immer noch unter den Auswirkungen des verheerenden Erdbebens leiden. Die Wohltat öffentlicher Kunst ist fühlbar und unermesslich, und Jeremy Collins kam mit seiner künstlerischen Arbeit genau zur rechten Zeit nach Nepal.

Again, GoPro Inc. will be matching all donations to the Cloudbase Foundation for the next five weeks – please consider supporting their mission, as we at OZONE have.

Cheers, from all the Team.

YoutubeHD:550,309,dmdw5F0H1X0

Hernan Pitocco ergänzt das Ozone Team

Wir freuen uns, eine Partnerschaft mit Hernan Pitocco bekannt geben zu können. Wir haben Hernans phantasievolle Projekte auf der ganzen Welt lange Zeit über bewundert; sein Sinn für Abenteuer und sein Auge für die „Airborne“ Schönheit haben einige der beeindruckendsten Bilder unseres Sports hervorgebracht. Er war bereits Gesamtweltcup Sieger, hielt den XC Strecken Weltrekord, und hat einige Biwak Routen im Himalaya und den Anden ausprobiert, was ihn zum Veteran aller Disziplinen gemacht hat. Wir freuen uns darauf, Hernans zukünftige Abenteuer unterstützen zu dürfen, und euch davon zu berichten.Ein Cheers vom gesamten Team.

Mehr über Hernans Abenteuer:

facebook.com/hernan.pitocco
@hpitocco on instagram

Coupe Icare 2015

Auch Ozone Power hat dieses Jahr beim 42. Coupe Icare wieder seine neuesten Produkte vorgestellt: Der Spyder ist ein leichtgewichtiger Vollreflex Motorschirm, der auf dem erfolgreichen Roadster 2 basiert. Der Mojo PWR hat sich aus dem Mojo 5 entwickelt, und ist ein neuer EN A zugelassener, universeller Gleit- und Motorschirm. Zudem wurde der Roadster 2 22 angekündigt, eine kleinere Größe des erfolgreichen Roadster 2.

Unser Ozone Team Pilot Alex Mateos hat am Parabatix Sky Race (Slalom/Präzisionswettbewerb), das auf dem Plateau von St. Hilaire und in Lumbin stattfand, und drei Tage lang ausgetragen wurde, teilgenommen. Acht Piloten aus der internationalen Szene fanden sich hier zum Wettstreit zusammen, darunter ehemalige Gewinner und der Slalom Weltmeister  2015 Jeremy Penon. Alex flog mit seinem Slalom 16, und konnte seinen Sieg vergangener Jahre wiederholen. Er gewann das gesamt Finalrennen. Wir gratulieren allen Piloten, und bedanken uns für die großartige Show! Auch am Samstag Nachmittag haben alle Zuschauer die PPG Show von Alex und Raffaele Benetti genossen.

Vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, uns an unserem Stand zu besuchen. Es war großartig, alte Freunde wieder zu sehen, und einige neue zu treffen.

Dean Eldridge, 1965-2015

Der Ozone Freund und legendäre PPG Pilot Dean Eldridge ist nach schweren Verletzungen durch einen tragischen Motorgleitschirm Unfall am 7. Juli verstorben. Dean war ein erfahrener Veteran und in der PPG Szene ein engagierter Lehrer. Dean hat sich unerlässlich um die Verbesserung von Sicherheit und Ausbildung in der PPG Welt bemüht, und wir werden nicht nur das in Erinnerung und im Auge behalten. Für die gesamte Flieger Gemeinschaft ist es ein schmerzlicher Verlust, dass er von uns gegangen ist. Wir sind von seinem Tod tief betroffen, und unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Der Unfall geschah während des 8er Slalom-Fliegens. Leider gab es keinen Zeugen, und somit gibt es keine Möglichkeit, die genaue Unfallursache herauszufinden. Das Slalomfliegen ist potentiell gefährlich, und jeder sollte sich das nicht nur in einer ruhigen Minute, aber auch gerade dann bewusst machen und abwägen. Unser tiefstes Mitgefühl gilt Deans Familie, die seinen Verlust verschmerzen muss, und auch wir sind in tiefer Trauer und gedenken einem legendären Piloten.

Wir heißen den Weltmeister Honorin Hamard in unserem R&D Team willkommen !

Das Ozone R&D Team hat Zuwachs erhalten ! Dav, Luc, Russ und Fred freuen sich sehr darüber Honorin Hamard im R&D Team willkommen heißen zu dürfen. “Hono” ist 23 Jahre jung und fliegt seit seinem 13. Lebensjahr. Sein jugendliches Alter täuscht über sein ruhiges und reifes Verhalten hinweg, und gleichzeitig sind wir bei Ozone alle nachhaltig von seinen rapiden Fortschritten und seiner erfahrenen Umgehensweise mit und in der Luft beeindruckt – das brachte ihm den Weltmeistertitel 2015 ein, er holte sich 2013 den Zielflug Weltrekord (423 km), und stand auf diversen nationalen Siegerpodesten.

Er wird nun eng mit den Jungs vom Team als Test- und Entwicklungspilot zusammenarbeiten, und bringt einen reichen Erfahrungsschatz und reichlich Talent mit. Und nicht nur das, er drückt den Altersdurchschnitt des Ozone Test Teams beträchtlich; the future is bright!

Ein Cheers vom gesamten Team.