Loading Icon Black

Das Ozone Team in Ägypten

Im April 2018 haben Ozone Team Piloten gemeinsam mit Freunden zum ersten mal Ägypten besucht um an den großartigen Pyramiden von Gizeh zu fliegen.

Nach 3 Jahren war das Team im Dezember 2021 wieder zurück in Ägypten um dort 10 Tage lang ein außergewöhnliches Abenteuer zu erleben, und am Roten Meer, in Luxor und wieder bei den Pyramiden in Gizeh zu fliegen.

Das Event wurde von Sky Sports Egypt organisiert –– dem Ozone PWR Händler in Ägypten. Der erste Stopp der Reise war das Rote Meer bei der neu gebauten Stadt El Galala, wo die Piloten am Meer entlang flogen, und einen Startplatz auf 850 m über dem Meer besuchten, der sich immer noch im Bau befindet. Dieser Platz hat sicherlich ein großes Potential!

Danach ging es zu dem berühmten Luxor, das auch “das größte Freilichtmuseum der Welt“ genannt wird. Dort sind die Ruinen der Tempel von Karnak und Luxor zu bestaunen, und auf der gegenüberliegenden Seite des Nils liegen weitere Tempel und Gräber im Tal der Könige und im Tal der Königinnen. Drei Tage lang durften die Piloten über all diesen geschichtsträchtigen Monumenten fliegen. 

Emilia: “Thousands of tourists from all around the world arrive annually to visit these monuments and we had this incredible opportunity to fly above them!” 

Leah: “The most beautiful of sights to behold.  Less well known to me I was able to fly over the city of Luxor to the temple, fly along the “Avenue of Sphinxes” to Karnak”

Johnson: “This was honestly one of my favorite moments on the Egypt tour. No pyramids, no temples, no valleys filled with archeology. Just cruising along the Nile river just off the shore next to Luxor. The morning was hazy and foggy, but if you looked for a second, you realized you are flying right next to a major city, and the architecture is nothing like where I grew up! 

Next stop – famous The Great Pyramids of Giza, where pilots were flying during 3 days. Weather conditions were a bit windy but we could fly nearly all day long.” 

Matias: “Such an amazing trip, being able to see so much from my paramotor is priceless, the Pyramids are incredible! You have no idea of the size of them until you fly above them” 

Das Highlight dieser 3 Tage war sicherlich eine Nacht, in der wir an den Pyramiden fliegen durften.

Emilia: “We are the first pilots flying at Pyramids of Giza at night. It is beyond explanation how exiting and special that feels. Seeing Cairo city lights in the background and all those giant Pyramids with lights, what a breathtaking, incredibly beautiful view” 

Vielen Dank an Sky Sports Egypt für die Organisation dieser aufregenden Reise, die Gastfreundschaft und all das Engagement, diese Reise auch realisieren zu können!

Ein Cheers vom gesamten Ozone Team! 

19-_MAT5613
316-_MAT7031
421-_MAT7936
713-_MAT9155
580-_MAT8754
563-_MAT8611

Das neue TRIOX 2

WIR SIND STOLZ DARAUF, EUCH UNSER NEUES TRIOX 2 VORSTELLEN ZU KÖNNEN:

Das TRIOX 2 ist das vielseitigste Trike von Ozone. Es ist sowohl zum Tandem- als auch zum Solo-Fliegen geeignet und dank seiner einfachen Start- und Flugeigenschaften für viele Piloten bestens geeignet – vom Freizeitflieger bis hin zum Profi.

Die wichtigsten Features des TRIOX 2:

  • – Müheloser, progressiver Start
  • – Schnelle, effiziente Reisegeschwindigkeit mit verlängertem Trimmbereich
  • – Last getestet bis 625 kg @5.25G, und 410 kg @8G
  • – Winglets & Reflexprofil für unglaubliche Stabilität
  • – Doppelte Stabilo-Steuerung für ein hervorragendes Handling

Mit dem neuen TRIOX 2 führt Ozone die WINGLETS ein. Winglets ermöglichen deutlich mehr Rollstabilität und sorgen für ein besseres Verhalten in der Spirale. Die Eigenschaften von Gleitschirmen sind oft Eigenwillig, und so müssen wir Kompromisse machen um das best mögliche Resultat zu erzielen. Durch den Einsatz von Winglets können wir allerdings Kompromisse vermeiden und “das Beste aus beiden Welten” nutzen – sie erhöhen die Rollstabilität ohne negative “Nebenwirkungen”. Egal welcher Trike Typ, welche Geometrie, Schubkraft oder welcher Motor: das TRIOX bleibt roll-stabil!

Weitere Infos über das TRIOX 2 findest du here

Ozone Piloten haben die Italienischen Meisterschaften gewonnen!

12 Piloten haben an den Italienischen Meisterschaften teilgenommen, die an einem kleinen Flugplatz in der Nähe von San Paolo di Jesi in Italien stattgefunden haben. Herzliche Glückwünsche an die Gewinner! Wir freuen uns sehr darüber, dass sich italienische Spitzenpiloten für Ozone Schirme im klassischen Wettbewerb entschieden haben.

  1. Pasquale Biondo – Viper 4 
  2. Sandro Paseri  – Viper 4 
  3. Raffaele Benetti – Viper 5 
  4. Gianluca Castellucci – Speedster 3 

Wir freuen uns schon darauf, das italienische Team bei den nächsten Paramotor Weltmeisterschaften in Brasilien mit der neuen Viper 5 begrüßen zu dürfen.

Gratulation und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Title: Il Viper 5: Guarda il video

Il Viper 5 è una vela da paramotore ad alte prestazioni progettata per piloti con esperienza che vogliono il massimo livello di efficienza, velocità e prestazioni. Nel suo progetto sono applicate le più aggiornate soluzioni tecniche e tecnologiche derivate direttamente dallo sviluppo delle nostre vele ad alte prestazioni per parapendio e paramotore, per fornirvi un’emozionante vela super raffinata ideale per i voli di cross e le competizioni

Ulteriori info sul Viper 5 le trovate qui

 

Bartek wins PF1 Polish Slalom Champion title!

Während der ersten Woche im August haben unsere Ozone Team Piloten am größten internationalen Slalom Wettbewerb 2021 teilgenommen – am Jutrosin Cup. 40 Piloten aus 12 Ländern sind bei diesem Event an den Start gegangen, unter Ihnen die im Ranking best platzierten. Über 5 Tage hinweg sind die Piloten 15 Durchgänge geflogen.

Alex Mateos (Freeride 14) war während des gesamten Wettkampfs ein starker Anführer, und hat alle Durchgänge gewonnen! Somit hat er seinen Titel als Slalom Champion in Jutrosin von 2020 (und all die anderen Slalom Wettbewerbe in der Vergangenheit) erfolgreich verteidigt.

Bartek Nowicki (Freeride 14) und weiter 4 Piloten haben sich einen harten Wettkampf geliefert, und einige Male die Plätze getauscht. Am letzten Tag haben die finalen Rennen dann über die Positionen 2-4 entschieden. Bartek wurde 4ter.

Szymon Winkler wurde mit seinem Freeride 15 in der Kategorie PL1 (Single Trike) 3ter.

Bartek Nowicki berichtet uns:

“It was very long, tiring but fantastic competition!  I am very happy to be at the top of the World ranking but definitely a little bit disappointed that I missed the podium! Obviously, I made too many mistakes during the competition so I have something to improve in next competition! I would like to thank the competition organizer for the beautiful event and my fans for their support!” 

Und Alex Mateos sagt:

“I am very happy to win all the tasks! But I can see that competitors are getting closer! The level of the pilot improved as well as the organization of the slalom events”

Glückwunsch vom gesamten Ozone Team

Fotos: Szymon Kaleta

Nicolas Aubert
Nicolas Aubert
Bartosz Nowicki
Bartosz Nowicki

 

Alex Mateos gewinnt den Slalom Wettbewerb in Polen

Während der ersten Woche im August haben unsere Ozone Team Piloten am größten internationalen Slalom Wettbewerb 2021 teilgenommen – am Jutrosin Cup. 40 Piloten aus 12 Ländern sind bei diesem Event an den Start gegangen, unter Ihnen die im Ranking best platzierten. Über 5 Tage hinweg sind die Piloten 15 Durchgänge geflogen.

Alex Mateos (Freeride 14) war während des gesamten Wettkampfs ein starker Anführer, und hat alle Durchgänge gewonnen! Somit hat er seinen Titel als Slalom Champion in Jutrosin von 2020 (und all die anderen Slalom Wettbewerbe in der Vergangenheit) erfolgreich verteidigt.

Bartek Nowicki (Freeride 14) und weiter 4 Piloten haben sich einen harten Wettkampf geliefert, und einige Male die Plätze getauscht. Am letzten Tag haben die finalen Rennen dann über die Positionen 2-4 entschieden. Bartek wurde 4ter.

Szymon Winkler wurde mit seinem Freeride 15 in der Kategorie PL1 (Single Trike) 3ter.

Bartek Nowicki berichtet uns:

“It was very long, tiring but fantastic competition!  I am very happy to be at the top of the World ranking but definitely a little bit disappointed that I missed the podium! Obviously, I made too many mistakes during the competition so I have something to improve in next competition! I would like to thank the competition organizer for the beautiful event and my fans for their support!” 

Und Alex Mateos sagt:

“I am very happy to win all the tasks! But I can see that competitors are getting closer! The level of the pilot improved as well as the organization of the slalom events”

Glückwunsch vom gesamten Ozone Team

Fotos: Szymon Kaleta

 

Ozone Piloten gewinnen mit der neuen Viper 5 die Französischen Meisterschaften

Das berühmte PPG Paar, die Ozone Team Piloten Alex und Marie Mateos, haben die klassischen Französischen Meisterschaften 2021gewonnen. Alex hat sich den Gesamtsieg und damit zum zehnten Mal hintereinander den Titel geholt. Marie wurde Zweite, und somit ist es ihr viertes Jahr auf dem Siegerpodest.

Ein weiteres Mitglied des Französischen Nationalteams – Boris Tysebaert – hat sich in der Single Trike Klasse (PL1) den ersten Platz und den Titel des Französischen Meisters geholt. In der Allgemeinwertung wurde Nicolas Aubert Sechster. Alle Piloten gingen mit ihrer neuen Viper 5 an den Start.

Alex und Marie berichten: “Receiving new wings only two weeks before the competition was a real challenge! But Viper 5 proves to be a perfect competition weapon! It’s features such as high efficiency, wide range of speed, great stability and precise handling are exactly what we need to win classic competition”

Alex sagt: “The Viper 5 is great fun in precision landing thanks to its amazing long flair! High top speed and stability really helped in all navigation tasks”

Da die Wetterbedingungen schwierig waren, musste die Rennleitung während der wenigen fliegbaren Tage viele kurze Durchgänge durchführen um eine gültige Meisterschaft zu erzielen. Insgesamt wurden 10 Durchgänge gewertet. Bei diesem Event waren Spitzenpiloten aus Spanien und Italien am Start.

Alle Ergebnisse: here

Glückwünsche und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.  

Die Fotos sind von  Armelle ANTOINE und Erwan GAREL

Podium PF1
Podium PL1
Marie Mateos

Spanische Slalom Meisterschaft: Bartek Nowicki wird Zweiter

Obwohl die Spanischen Slalom Weltmeisterschaften 2021 abgesagt wurden, gibt es in dieser Saison 2021 doch einige Events, bei denen sich Spitzenpiloten aus den unterschiedlichsten Ländern messen können. Bornos ist einer der gefragten Orte, wo auch im Juni die Spanischen Meisterschaften stattfanden. Zu diesem Anlass kamen mehr als 20 Piloten aus Spanien, Katar, Polen, Holland, Frankreich und Griechenland zusammen.

Bartek berichtet: “Bornos event gave us an opportunity to train and test new equipment. Unfortunately, top French pilots were absent, except Nicolas Aubert.  The big surprised were pilots from Qatar who train a lot every year in Bornos to be able to fly at really high level.   During one week of competition we had strong winds, which allowed to score only 5 tasks.  I was very happy to finished on the 2nd position flying a completely new gear and beat my team mate Nicolas Aubert and Greek pilot Dimitris Koliakos who was 3rd

I am looking forward to the next round in Jutrosin in Poland!”

Glückwünsche vom gesamten Ozone Team.

Ric Womersley gewinnt die Britischen Meisterschaften!

Die British Open PPG Championships2021 haben vom 8.-10.Juli in Winglands Airfield, Lincolnshire stattgefunden.

In der Championship Klasse sind 13, in der Discovery Klasse (eine Art Wegbereiter zum Wettkampffliegen) 7 Piloten an den Start gegangen.

Ric Womersley gewann den Meistertitel 2021 mit seinem Speedster 3, und hat uns Folgendes berichtet:

“The British Open Paramotor Championships follows an endurance format where tasks are briefed at the start of the competition and then we have flying windows throughout to complete as many of these tasks as possible. 

We had a total of 14 hours of flying windows plus a limited fuel FAI triangle task, 4 spot landings and 4 skittle landings. 

With 16 hours of competition flying over 3 days, this was definitely the most flying I have done in any one competition. Flying throughout the day in some very active skies the Speedster 3 performed impeccably. Its speed and stability allowed me to focus on completing as many tasks as possible, covering over 600 km during the competition. The Speedster’s precise handling and incredible glide meant I hit every spot and scored on all of the skittle landing tasks which also won me the precision trophy” 

Glückwünsche vom gesamten Ozone Team!

Photos: Neil Forster