Loading Icon Black

Die Wettkämpfe der Woche…

September 3, 2008

Diese Woche konnte unser Ozone Pilotenteam bei einigen Gleitschirmdisziplinen rund um den Globus dominieren. 

 

 

Felix Rodriguez gewann nach einer langen und heißumkämpften Schlacht mit Horacio Lorens und Hernan Pitocco, die sich über eine ganze Flugsaison hingezogen hat, nun den Titel des gesamt 2008 FAI Akro Weltmeisters. Alle Ergebnisse findet ihr unter http://civlrankings.fai.org/?a=326&ladder_id=6 , und auf jeden Fall müßt ihr auch hier mal reinschauen, um nichts von Felix zu verpassen the Ozone Team Blog. Einige der News werden bald auch hier erscheinen. Wir gratulieren dir, Felix, den Gesamtweltcup zu gewinnen ist das Schwierigste überhaupt, und das geht nur mit immer konstanten Leistungen. Der Weltcuptitel ist die wahre Auszeichnung eines Gewinners! 

 

Susanne Wyss, unsere schweizer XC Team Pilotin, stand bei den schweizer Meisterschaften auf dem Podium. Die Schweiz ist von allen Ländern dieser Welt wohl eines der schwierigsten Länder, sich hier eine Medaille zu ergattern. Der Grund dafür sind die vielen erstklassigen Piloten, die sich dort tummeln. Also um so mehr: unsere herzlichen Glückwünsche an Susanne! Susie ist relativ neu in der Wettkampfszene, wir haben mit Stolz ihren Entwicklungsprozeß verfolgt und freuen uns auf ihre weiteren Erfolge. 

 

 

Und bei den Paragliding  Accuracy European Championships  gewann die 21jährige Milica Bicanin aus Serbien die Gesamtwertung der Frauen. Milica flog den Ozone Rush – ziemlich eindrucksvoll, wenn man weiß, dass die meisten anderen Mitstreiterinnen sich mit simpleren Schirmen durchzusetzen versuchten. Von der 21 Jahre jungen und wettkampfstarken Milica dürfen wir in dieser Szene noch einiges erwarten. Der Wettbewerb wurde in ihrem Heimatland in Niska Banja ausgetragen. Sie flog in allen aufreibenden 10 Durchgängen, die auf 6 Tage verteilt stattfanden, konstant gut. Danach erflog sie sich bei dem Test Event der World Air Games in Avigliana in der Nähe von Turin, Italien, einen 6. Platz in der Gesamtwertung und konnte damit viele ihrer männlichen Favoriten hinter sich lassen. Glückwunsch Milica!