Loading Icon Black

Update: Red Bull X-Alps 2011

August 6, 2011

Update: Aug 1 2011Die X-Alps sind zu Ende gegangen, und wir möchten Chrigel Maurer ganz herzlich zu seinem klaren Sieg und einem weiteren unglaublichen Titel in unserem Sport gratulieren. Und natürlich gehen unsere Glückwünsche und unsere Anerkennung auch an alle anderen Piloten, die sich so fantastischen Anstrengungen unterzogen haben. An alle Piloten, die sich dafür entschieden hatten in diesem Wettstreit Ozone Schirme zu fliegen geht unser spezieller Dank. Für uns, die wir das Vergnügen hatten uns das alles aus dem komfortablen Wohnzimmersessel anzusehen, war es absolut unterhaltsam 😉 Wir wünschen euch allen für die kommenden Jahre viele weitere Flugabenteuer in den Bergen. Cheers vom gesamten Team. 

Die X-Alps sind zu Ende gegangen, und wir möchten Chrigel Maurer ganz herzlich zu seinem klaren Sieg und einem weiteren unglaublichen Titel in unserem Sport gratulieren. Und natürlich gehen unsere Glückwünsche und unsere Anerkennung auch an alle anderen Piloten, die sich so fantastischen Anstrengungen unterzogen haben. An alle Piloten, die sich dafür entschieden hatten in diesem Wettstreit Ozone Schirme zu fliegen geht unser spezieller Dank. Für uns, die wir das Vergnügen hatten uns das alles aus dem komfortablen Wohnzimmersessel anzusehen, war es absolut unterhaltsam 😉 Wir wünschen euch allen für die kommenden Jahre viele weitere Flugabenteuer in den Bergen. Cheers vom gesamten Team.  

Die Ozone Piloten bei den Red Bull X-Alps 2011 treffen! 

Bald wird der Startschuss für die Red Bull X-Alps 2011 fallen, und dieses Jahr haben sich so viele Piloten für einen Ozone Flügel entschieden wie nie zuvor, um mit ihm eines der gefährlichsten Abenteuerrennen der Welt zu bestreiten. 

Den Wettbewerb X-Alps müssen wir hier nicht mehr vorstellen. Das ist vermutlich das bekannteste Event in unserer Sportwelt und –geschichte. Dort raufen es einige der GRÖßTEN Gleitschirmflieger nicht nur in der Luft aus, sondern auch auf dem Boden. Und zwar über beinahe 1000 km schwieriges, bergiges Gelände. Gegen den Wind. Beinahe die gesamte Strecke. Wir stellen hier gerne die diesjährigen Ozone Piloten vor, und wir laden dich ein, ihre Wege während des Rennens zu verfolgen und sie mit uns anzufeuern. 

Alle Infos über das Team und mehr über das Rennen findest du hier: click here

 

Heli Eichholzer – 

Weltcup Gewinner und einer der wenigen, die je bei einem X-Alps Bewerb Monaco erreicht haben (2005). 4maliger Österreichischer Gleitschirm Meister und versierter Bergsteiger. Er gehört eindeutig zu den Favoriten für den X-Alps Titel, und dieses Jahr haben wir ihn mit dem absolut ultimativen Hochleistungsflügel der Welt ausgestattet: dem Mantra R11. Hier findest du Helis Webseite: http://www.helmut-eichholzer.com/

 

Alex Hofer – 

UPDATE am 21.Juni 2011: Alex ist leider gezwungen seine Anmeldung zum Rennen zurückzuziehen. Er kann wegen einer Verletzung nicht teilnehmen. Wir wünschen ihm eine sehr schnelle und gute Besserung!

Vermutlich der versierteste und am häufigsten ausgezeichnete Gleitschirmpilot der Welt. Alex Hofer war bereits Weltmeister, Europäischer Meister, Weltcup Gesamtgewinner und 2 mal Gewinner der X-Alps! Alex wird auch dieses Jahr hart zu schlagen sein, und er ist ein klarer Favorit in diesem Rennen. Alex ist gebürtiger Schweizer, und lebt derzeit in China wo er sehr intensiv trainiert und fliegt. Alex hat sich für das bevorstehende Rennen den Mantra R11 gewählt. Seine Webseite: www.alexhofer.com   Martin Müller –  Martin Müller –  In einem Land voller Toppiloten hat Martin die Schweizer Nationalmeisterschaften 3 mal gewonnen – und das ist keine Kleinigkeit. Bei den X-Alps 2007 ging Martin mit der schnellsten Zeit durchs Ziel, und diese Zeit will er 2011 unterbieten. Wir hoffen, dass ihn sein neuer Mantra R11 dieses Jahr noch schneller ins Ziel bringt. Martins Webseite: http://www.alpsfreeride.com/index.php?categoryid=1Martin Müller –  In einem Land voller Toppiloten hat Martin die Schweizer Nationalmeisterschaften 3 mal gewonnen – und das ist keine Kleinigkeit. Bei den X-Alps 2007 ging Martin mit der schnellsten Zeit durchs Ziel, und diese Zeit will er 2011 unterbieten. Wir hoffen, dass ihn sein neuer Mantra R11 dieses Jahr noch schneller ins Ziel bringt. Martins Webseite: Martin Müller –  In einem Land voller Toppiloten hat Martin die Schweizer Nationalmeisterschaften 3 mal gewonnen – und das ist keine Kleinigkeit. Bei den X-Alps 2007 ging Martin mit der schnellsten Zeit durchs Ziel, und diese Zeit will er 2011 unterbieten. Wir hoffen, dass ihn sein neuer Mantra R11 dieses Jahr noch schneller ins Ziel bringt. Martins Webseite: Philippe ‘Fifi’ Barnier – 

Martin Müller –  In einem Land voller Toppiloten hat Martin die Schweizer Nationalmeisterschaften 3 mal gewonnen – und das ist keine Kleinigkeit. Bei den X-Alps 2007 ging Martin mit der schnellsten Zeit durchs Ziel, und diese Zeit will er 2011 unterbieten. Wir hoffen, dass ihn sein neuer Mantra R11 dieses Jahr noch schneller ins Ziel bringt. Martins Webseite: Philippe ‘Fifi’ Barnier – Fifi ist seit seinem 13ten Lebensjahr Gleitschirmpilot, und von Geburt an ein Bergmensch. Er wurde in den Französischen Alpen geboren und wuchs dort auch auf. Somit wandert, klettert und fliegt er zu Hause über die Berge. Seine große Gleitschirmerfahrung sammelte er unter anderem im Französischen Nationalteam, und in den vergangenen Jahren stand er einige male auf dem Podium. Er wird mit dem Mantra R11 in die X-Alps gehen. Seine Webseite: http://www.auphildelair.com/  Nuno Virgilio –  Nuno Virgilio –  Wie einige andere der Ozone X-Alps Teilnehmer begann auch Nuno als Teenager mit dem Fliegen, und hat es seither nicht mehr aufgehört. Derzeit rangiert Nuno in seinem Heimatland, Portugal, als Toppilot ganz oben, aber er hat auch bei PWC Events über Jahre hinweg immer gute Plätze erflogen. Nuno wird einen Mantra R11 fliegen. Seine Webseite: http://xalpsteamportugal.sam-cam.com/Nuno Virgilio –  Wie einige andere der Ozone X-Alps Teilnehmer begann auch Nuno als Teenager mit dem Fliegen, und hat es seither nicht mehr aufgehört. Derzeit rangiert Nuno in seinem Heimatland, Portugal, als Toppilot ganz oben, aber er hat auch bei PWC Events über Jahre hinweg immer gute Plätze erflogen. Nuno wird einen Mantra R11 fliegen. Seine Webseite:  Nuno Virgilio –  Wie einige andere der Ozone X-Alps Teilnehmer begann auch Nuno als Teenager mit dem Fliegen, und hat es seither nicht mehr aufgehört. Derzeit rangiert Nuno in seinem Heimatland, Portugal, als Toppilot ganz oben, aber er hat auch bei PWC Events über Jahre hinweg immer gute Plätze erflogen. Nuno wird einen Mantra R11 fliegen. Seine Webseite: Evgeny Gryaznov – Ein starker und stoischer Russe. Evgeny beunruhigt die unabwendbare Mühsal der X-Alps nicht. Er ist ein Toppilot in Russland, und wurde bei den letzten X-Alps (2009) 5ter. Seither freut er sich auf die X-Alps 2011. Evgengy hat sich für dieses Rennen den Mantra M4 ausgesucht. Seine Wahl fiel auf diese Rennmaschine wegen ihrer Stabilität und dem einfachen Umgang bei den immerwährend herausfordernden Bedingungen. Er wird von seinem Freund, Anton Poliakov unterstützt, der ebenfalls ein Ozone Pilot ist. Falls du russisch lesen kannst, schau mal auf seine Webseite: http://xalps.ruEvgeny beunruhigt die unabwendbare Mühsal der X-Alps nicht. Er ist ein Toppilot in Russland, und wurde bei den letzten X-Alps (2009) 5ter. Seither freut er sich auf die X-Alps 2011. Evgengy hat sich für dieses Rennen den Mantra M4 ausgesucht. Seine Wahl fiel auf diese Rennmaschine wegen ihrer Stabilität und dem einfachen Umgang bei den immerwährend herausfordernden Bedingungen. Er wird von seinem Freund, Anton Poliakov unterstützt, der ebenfalls ein Ozone Pilot ist. Falls du russisch lesen kannst, schau mal auf seine Webseite: /  Evgeny beunruhigt die unabwendbare Mühsal der X-Alps nicht. Er ist ein Toppilot in Russland, und wurde bei den letzten X-Alps (2009) 5ter. Seither freut er sich auf die X-Alps 2011. Evgengy hat sich für dieses Rennen den Mantra M4 ausgesucht. Seine Wahl fiel auf diese Rennmaschine wegen ihrer Stabilität und dem einfachen Umgang bei den immerwährend herausfordernden Bedingungen. Er wird von seinem Freund, Anton Poliakov unterstützt, der ebenfalls ein Ozone Pilot ist. Falls du russisch lesen kannst, schau mal auf seine Webseite: /  Jon Chambers – Evgeny beunruhigt die unabwendbare Mühsal der X-Alps nicht. Er ist ein Toppilot in Russland, und wurde bei den letzten X-Alps (2009) 5ter. Seither freut er sich auf die X-Alps 2011. Evgengy hat sich für dieses Rennen den Mantra M4 ausgesucht. Seine Wahl fiel auf diese Rennmaschine wegen ihrer Stabilität und dem einfachen Umgang bei den immerwährend herausfordernden Bedingungen. Er wird von seinem Freund, Anton Poliakov unterstützt, der ebenfalls ein Ozone Pilot ist. Falls du russisch lesen kannst, schau mal auf seine Webseite: /  Jon Chambers – Jon stammt aus Großbritannien, und fliegt seit er 16 Jahre alt ist. Derzeit lebt er in den Schweizer Alpen. Er wird von seinem Vater unterstützt, der ein erfahrener und ausdauernder Athlet ist, und beim Ultra-Trail Mont Blanc durchs Ziel gegangen ist, das weithin als anspruchsvollstes Trail Running Event der Welt angesehen wird. Wir könnten uns vorstellen, dass Jons Tapferkeit und Heldenmut in der Luft zusammen mit dem Coaching durch seinen Vater, der ihn durch die andauernden Tests auf dem Boden führen will, eine große Chance hat! Solange sie nicht zu viele Pringles essen (Jons Hauptsponsor).  Jon wird einen M4 fliegen. Er pflegt seinen Blog unter: http://www.jonrchambers.blogspot.com/Evgeny beunruhigt die unabwendbare Mühsal der X-Alps nicht. Er ist ein Toppilot in Russland, und wurde bei den letzten X-Alps (2009) 5ter. Seither freut er sich auf die X-Alps 2011. Evgengy hat sich für dieses Rennen den Mantra M4 ausgesucht. Seine Wahl fiel auf diese Rennmaschine wegen ihrer Stabilität und dem einfachen Umgang bei den immerwährend herausfordernden Bedingungen. Er wird von seinem Freund, Anton Poliakov unterstützt, der ebenfalls ein Ozone Pilot ist. Falls du russisch lesen kannst, schau mal auf seine Webseite: /  Jon Chambers – Jon stammt aus Großbritannien, und fliegt seit er 16 Jahre alt ist. Derzeit lebt er in den Schweizer Alpen. Er wird von seinem Vater unterstützt, der ein erfahrener und ausdauernder Athlet ist, und beim Ultra-Trail Mont Blanc durchs Ziel gegangen ist, das weithin als anspruchsvollstes Trail Running Event der Welt angesehen wird. Wir könnten uns vorstellen, dass Jons Tapferkeit und Heldenmut in der Luft zusammen mit dem Coaching durch seinen Vater, der ihn durch die andauernden Tests auf dem Boden führen will, eine große Chance hat! Solange sie nicht zu viele Pringles essen (Jons Hauptsponsor).  Jon wird einen M4 fliegen. Er pflegt seinen Blog unter:Evgeny beunruhigt die unabwendbare Mühsal der X-Alps nicht. Er ist ein Toppilot in Russland, und wurde bei den letzten X-Alps (2009) 5ter. Seither freut er sich auf die X-Alps 2011. Evgengy hat sich für dieses Rennen den Mantra M4 ausgesucht. Seine Wahl fiel auf diese Rennmaschine wegen ihrer Stabilität und dem einfachen Umgang bei den immerwährend herausfordernden Bedingungen. Er wird von seinem Freund, Anton Poliakov unterstützt, der ebenfalls ein Ozone Pilot ist. Falls du russisch lesen kannst, schau mal auf seine Webseite: /  Jon Chambers – Jon stammt aus Großbritannien, und fliegt seit er 16 Jahre alt ist. Derzeit lebt er in den Schweizer Alpen. Er wird von seinem Vater unterstützt, der ein erfahrener und ausdauernder Athlet ist, und beim Ultra-Trail Mont Blanc durchs Ziel gegangen ist, das weithin als anspruchsvollstes Trail Running Event der Welt angesehen wird. Wir könnten uns vorstellen, dass Jons Tapferkeit und Heldenmut in der Luft zusammen mit dem Coaching durch seinen Vater, der ihn durch die andauernden Tests auf dem Boden führen will, eine große Chance hat! Solange sie nicht zu viele Pringles essen (Jons Hauptsponsor).  Jon wird einen M4 fliegen. Er pflegt seinen Blog unter:

Evgeny beunruhigt die unabwendbare Mühsal der X-Alps nicht. Er ist ein Toppilot in Russland, und wurde bei den letzten X-Alps (2009) 5ter. Seither freut er sich auf die X-Alps 2011. Evgengy hat sich für dieses Rennen den Mantra M4 ausgesucht. Seine Wahl fiel auf diese Rennmaschine wegen ihrer Stabilität und dem einfachen Umgang bei den immerwährend herausfordernden Bedingungen. Er wird von seinem Freund, Anton Poliakov unterstützt, der ebenfalls ein Ozone Pilot ist. Falls du russisch lesen kannst, schau mal auf seine Webseite: /  Jon Chambers – Jon stammt aus Großbritannien, und fliegt seit er 16 Jahre alt ist. Derzeit lebt er in den Schweizer Alpen. Er wird von seinem Vater unterstützt, der ein erfahrener und ausdauernder Athlet ist, und beim Ultra-Trail Mont Blanc durchs Ziel gegangen ist, das weithin als anspruchsvollstes Trail Running Event der Welt angesehen wird. Wir könnten uns vorstellen, dass Jons Tapferkeit und Heldenmut in der Luft zusammen mit dem Coaching durch seinen Vater, der ihn durch die andauernden Tests auf dem Boden führen will, eine große Chance hat! Solange sie nicht zu viele Pringles essen (Jons Hauptsponsor).  Jon wird einen M4 fliegen. Er pflegt seinen Blog unter: