Loading Icon Black

Charles Cazaux stellt einen neuen Geschwindigkeitsrekord auf

Unser Ozone Team Pilot Charles Cazaux (FRA) hat am 24.  August 2020 einen neuen Speed-Weltrekord mit dem Geleitschirm aufgestellt, und sich dabei selbst überboten. Bei einem 25 km FAI Dreieck hat er eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 46,9 km/h aus seinem Enzo 3 rausgeholt.

Charles schreibt dazu:

“I woke up this morning, just back from a week in Disentis for the World Cup, had breakfast with the kids, walked few steps in the garden and eye on the sky: fresh air, dry grass, bird already thermalling, east/north east tendancy up there, little cloud on the east side of ridges. Hmm… Sound like a good day… A pretty good day. So what’s the plan of the whole family? Kids want to take a rest at home from yesterday hike, really? So I might have a short window to test this airmass., take off is just 10’ from there.

Few minute to check more carefully the forecast, it seems a bit windy for the plan in my mind… But let’s try it! What is a the plan? A speed run training over a 25 km FAI triangle! What? Yes, that’s it!

Years ago I started training on it as a specific exercise to improve myself, my skills using the speedbar, push the limits of my mind, learn to be focus, relax and efficient in this special moment. In competition the final glide with full speed is just few minute of the flight, and I realized I was not so good for it. I spent more and more time to practice in order to be able to fight with the best pilot. It seems it works! 25 km is quite short, every second matters for the average speed. The main thing to deal with is the difference of altitude between the start and the arrival point which must be less than 500m according to the FAI record rules. It means to go fast, you will push and loose altitude but on the other hand you need to deal with this minimum altitude difference. I found that my home place is not so bad regarding the terrain and aerology.

In 2006, I did my first world record on a « speed over a 25 km FAI triangle », I continue the story in 2010 with an Ozone R10, then prototype disappeared from the competition scene, reducing the top speed, so it was pretty complicate to find the right aerology to push the limit faster than the last years.

Back to the present, I am on fire and ready! Sent the Paperwork to the FAI, setting task in the GPS, my Bullet barr is on, my ballast is full, Enzo 3 and Exoceat ready to rock! After several record attempt in Australia, Texas, Brazil, I have been used to this record routine so it was quite easy from home! Take-off, first thermal nearby the cliff and I understood it might be a bit strong for my plan „10-15 km/h nor-east, 3-4 m/s lift, never mind let’s see what’s possible with such a stadium ! » It has been a quite demanding day playing a lot with the B risers and my speedbar especially over the ridge hitting thermal and headwind even I flew 300-400m over the ground. I was ready to face such a challenge with a right mindset for this daily task! Such a good feeling to cross the line and check the result! A new Speed record…

Thanks to Seiko Fukuoka Naville, my Team partner at Airlinks Academy, as she always push me to improve my skills with safety training, full speed training, detailed debriefing . Thanks to One Day coaching for the advice to keep my mind in the task.

I am looking forward for a D-day with the right aerology or a better place to make it even faster!”

Glückwunsch, Charles, zu so viel Highspeed, und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Alle Details zum Rekord sind hier zu finden.

Das FAI.org Interview mit Charles findest du hier.

Der 18-jährige CAIO BUZZARELLO stellt in Brasilien einen neuen Rekord auf

Caio Henrique Buzzarello hat im Süden Brasiliens mit seinem Enzo 3 einen neuen Rekord aufgestellt.

Er schreibt dazu:

“Montes Claros – Minas Gerais is the man stage at the moment for the biggest flights in Brazil! A privileged region with great potential for flights over 350 km and an incredible flight average.

We just caught a beautiful day, blue sky, where the convergence lines ended up being the best options for lift.

It took us 7h and 48 minutes, for 352.2 km of distance, establishing the new record of Mineiro and the center-south of Brazil!

Add to this flight my companions and friends, and it will stay in memory forever!”

Den Track des Fluges kannst du dir hier ansehen.

Glückwünsche und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Die Fotos hat uns freundlicherweise Caio Buzzarello zur Verfügung gestellt.

Horacio Llorens und Felix Rodriguez stellen in den Pyrenäen einen neuen Streckenrekord auf

Die Cousins Horacio Llorens und Felix Rodriguez Fernandez sind soeben von einer Woche Biwak-Mission in Spanien zurückgekehrt.

Am Samstag, den 27. Juni, nachdem sie wegen starkem Wind einen ganzen Tag am Boden verbringen mussten, sind sie von Alanos aus gestartet und haben mit 227 km einen neuen Streckenrekord in den Pyrenäen aufgestellt.

Sie berichten uns dazu Folgendes:

“Our goal was simply to enjoy the beautiful Pyrenees, and fly as a team. During the first three days we flew 180 km to the west, where the crest of the Pyrenees ends.

On the fourth day, we were forced to take the day off due to strong wind. The big surprise came on day five when, with decent conditions (nothing special), we were able to fly 227 km for a new distance record in the Pyrenees… we flew back to the east following the predominant wind flow and in a single day we surpassed the full route of the first three days. It was UNREAL!!!!

After that incredible flight, conditions deteriorated. So we decided to stop for now and put our energy into our next vol-bivouac mission. Stay tuned to find out where and when this will be!”

Horacio ist mit seinem Zeolite geflogen, und Felix mit seinem Z-Alps. Beide saßen dabei im Ozium 2.

Den Track vom Flug kannst du dir hier ansehen.

Jungs, wir freuen uns über euer großartiges Abenteuer, und gratulieren zu eurem neuen Rekord!

Ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

SEBASTIEN KAYROUZ stellt mit seinem MANTRA 7 einen neuen US-Rekord auf

Wir gratulieren SEBASTIEN KAYROUZ, der mit seinem Mantra 7 in Texas einen neuen US-Gleitschirmrekord aufgestellt hat. Am 7. Juni ist Sebastien von einem kleinen Hügel in der Nähe von Camp Wood gestartet, und hat von dort eine Strecke von 503 km zurückgelegt.

Er war 9 Stunden und 45 Minuten in der Luft, und das mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 52,5 km/h. Dabei hat er eine Maximalhöhe von 2707 Metern erreicht. Das könnte der derzeit längste Flug mit einem 3-Leiner sein.

Den bislang längsten Flug, der in den USA registriert wurde, hat mit 463 km unser Ozone R&D Mitglied Luc Armant am 2. Juli 2014 hingelegt.

Nach seinem Flug hat uns Sebastien folgende Mitteilung geschickt:

“The strong wind made the conditions challenging but the M7 took on everything the day threw at us like a champ and delivered when I needed it to deliver. I loved the M7 before, and I love it even more now. Thank you Ozone.”

Toller Flug, Sebastien! Wir senden Glückwünsche vom gesamten Ozone Team. Den Track des Fluges kannst du dir hier ansehen.

NEUER SCHWEDISCHER REKORD – 223 km

Am 6. Mai hat Gillis Bengtsson mit seinem ZENO einen neuen schwedischen Streckenrekord aufgestellt. Er ist von Ålleberg aus gestartet, einem kleinen Berg (90 m) im schwedischen Flachland. Nach 6 Stunden ist er in der Nähe der Stadt Kalmar gelandet.

Gillis ist einer der aktivsten Gleitschirmpiloten in Schweden. Zu Beginn seiner jungen Gleitschirmkariere hat er viel Bodenhandling geübt, und ist ausgiebig an kleinen Hügeln und sogar Schlössern gesoart.

Seit einigen Jahre konzentriert er sich nun auf das Streckenfliegen, und es ist großartig zu sehen, wie sich all seine Übung und Beständigkeit nun auszahlen.

Gratulation und ein Cheers vom gesamten OZONE Team!

Den Tracklog des Fluges kannst du dir hier ansehen.

BRIGITTE KURBEL stellt einen neuen WELTREKORD auf!

Brigitte Kurbel (GER)hat mit ihrem ZENO einen neuen Weltrekord aufgestellt: nach einem langen und anstrengenden Aufstieg ist sie an der Grente in Italien gestartet, von wo aus ihr nach mehr als 11 Stunden Flug ein unglaubliches  FAI-Dreieck mit 269 km  gelungen ist. Mit diesem Flug hat sie einen deutschen, europäischen und weltweiten Rekord hingelegt.

Brigittes Track kannst du dir hier ansehen.

Das Magazin DHV-Info hat Brigitte dazu interviewt und wird dieses längere Interview in der kommenden Ausgabe veröffentlichen.

Zudem hat sich Brigitte dieses Jahr mit insgesamt sechs Dreiecken den Sieg in der XC Wertung 2019 geholt und ist somit Strecken-Weltmeisterin 2019 der Damen. Bei allen Flügen war Brigitte mit ihrem ZENO unterwegs, außer einmal, da hat sie sich für einen Testflug einen Mantra M7 geschnappt, und damit gleich satte 231,44 km zurückgelegt. WOW! Erfolgreich getestet könnte man sagen J

In der XC Wertung ist Ramona Eckert (GER) mit ihrem ALPINA 3 auf dem 2.Platz gelandet, gefolgt von Gabriela Jacober-Wüest (CH) mit einem SWIFT.

Hier die Ergebnisse zum Nachlesen: https://www.xcontest.org/2019/world/en/ranking-pg-women

Wir gratulieren allen Damen ganz herzlich und schicken ein dickes Cheers vom gesamten OZONE Team. Vielen Dank, dass ihr OZONE fliegt. Wir wünschen euch weiterhin sichere und atemberaubende Flüge!

Eine Woche der REKORDE

Ausgezeichnete Bedingungen haben vergangene Woche in Brasilien einige der längsten XC Flüge ermöglicht – die Geschichte der Gleitschirmwelt wird wieder einmal neu geschrieben.

Am 9. Oktober hat unsere OZONE Teampilotin Seiko Fukuoka einen neuen Rekord in der Damenwertung aufgestellt, und mit ihren 460 erflogenen Kilometern den Rekord von Yael Margelisch, den diese mit 442 km gerade am 4. Oktober aufgestellt hatte, gleich überboten.

Und am 10. Oktober haben die Lokalmatadoren Rafael Saladini (Enzo 3), Marcelo Prieto und Rafael de Moraes Barros mit 582 km wieder einen neuen Gleitschirm-Weltrekord aufgestellt – gemeinsam!

Am gleichen Tag hatte sich der mexikanische Pilot Alex Loyarte seinen ZENO geschnappt, mit dem er nach dem Start an der Rampa De Vôo Livre in Patu satte 509 km erflogen hat.

Bereits am 12. Oktober ist Seiko mit 472 km noch ein bisschen weiter geflogen als drei Tage zuvor.

Aber in der Zwischenzeit war die schweizer Pilotin Yael Margelisch (Enzo 3) schon dabei, die erste Frau zu werden, die die 500 km Marke durchbricht, und ist unglaubliche 553 km geflogen!

Was für eine unvergessliche Woche!

Wir gratulieren allen Piloten ganz herzlich und schicken ein dickes Cheers vom gesamten OZONE Team.

Im UK geht es hoch hinaus

Nachdem sie die Saison bereits mit einem beeindruckenden 162km Zielflug (angemeldet) eröffnet hatten, haben sich unsere Freunde Wayne, Seely und Graham Steel einen weiteren epischen Tag herausgepickt.

Wayne berichtet:

“We had another great weekend In the Cotswolds. Light wind and a good cloud base prediction saw us towing from the Cotswolds, an early start at 11am for myself and Graham Steel ( both flying our trusty Zenos) we started with a 1000m base heading to tp1 that quickly went to blue conditions for 40km but as we approached tp2 we were connected with clouds which gave amazing 5ms climbs to 2000m giving us an easy run back to goal, 105k declared FAI Triangle in just under 5 hrs. Not epic by alpine standards but a good day for the UK”

Wayne und Grahams Flug kannst du dir hier ansehen.

Glückwünsche und ein Cheers vom gesamten OZONE Team.

MARCELLA UCHOA fliegt 411 km und stellt damit drei neue Weltrekorde auf

Die brasilianische Pilotin Marcella Uchoa hat gerade mit einem einzigen Flug drei neue Streckenrekorde aufgestellt: gerade Strecke, Zielflug und freie Strecke mit bis zu drei Wendepunkten.

Marcella ist von Assu in Rio Grande do Norte gestartet, und 10 Stunden später in Tamboril, Ceará, nach 411 geflogenen Kilometern wieder gelandet.

Marcella berichtet uns:

„The flying conditions of my record flight was very difficult. Turbulent, blue and very challenging. I was the last one to be towed, so I flew the first kms by myself, then I was able to connect with Frank Brown and Marcelo Prieto and later on we connected with Samuel Nascimento and Rafael Saladini. It was very very turbulent, it was not easy to fly the Enzo S in those conditions, so I was able to eat something only after 2pm. I think I did not fly very well, I always climb well, but that day I could not do it very well. Only between 10-12pm we had clouds. After Quixeramobim, turned blue again and the whole flight there was a thermal inversion making it more turbulent. We had several low saves. And when I thought it was getting weaker (I was even thinking of releasing the ballast) we took a 8m/s thermal in the lee side that we climbed out as we were papers. Although, the end of the flight was extremely difficult, very weak, blue and we were stopping at any bubbles we found along the way. It was very difficult to maintain concentration after beating the women’s world declared goal record at km 377. But I swallowed the celebration and concentrated on my main dream. I was 10km to record, 1000m above the ground. Theoretically, I already knew it was going to happen, but there were so many „almost“, that I only believed when I saw the 403 appear on the GPS screen, that moment I cried out of happiness, unique feeling in my whole life, never felt such big emotion like that. But until then, I did not even breathe so I did not miss any gliding haha. And I still glided 7km more, totaling 410.72km. Taking off in Assu in Rio Grande do Norte, cruising the whole “sertão” and landing near Tamboril in Ceará. It was 9h48 of flying. What a flight! If it were easy it would not be a record, and being on a bad and difficult day gave an even better taste. As I said last year, there is no greater connection to nature than flying the whole day. Without engine, without anything, only you, your paraglider and the wind. Taking off with the sun on your back and ending the flight with a final glide towards the best sunset in the world, in the best place. There is no better feeling in the world. That is where you are sure that all the suffering is worth it. And with the thrill of having beaten three world records. For sure, it was the best day of my life! Dream of a lifetime“.

Marcella ist mit ihrem Enzo 3 geflogen.

Ihren Tracklog findest du hier.

Wir gratulieren Marcella zu diesem epischen Flug!

Ein Cheers vom gesamten OZONE Team.

Die Fotos hat uns freundlicherweise Marcella zur Verfügung gestellt.