Loading Icon Black

Die OZONE KRUSHEVO OPEN 2021

Die dritten Ozone Krushevo Open werden vom 4.-10. September 2021 stattfinden. Dieser Wettbewerb ist nach den legendären und überaus beliebten Ozone Chabre Open gestaltet: ein stressfreier Gleitschirm XC-Wettbewerb mit den Schwerpunkten Spaß haben und Lernen durch eingängiges, detailliertes XC-Coaching und das Setzen von erreichbaren Aufgaben und Zielen.

Dieses Event richtet sich – ebenso wie die Chabre – hauptsächlich an Piloten, die über etwas XC Erfahrung verfügen, und sich mehr mit Wettbewerben auseinandersetzen wollen, oder aber ihre XC Fähigkeiten weiter ausbauen möchten. Tägliche Briefings und De-Briefings von Jocky Sanderson bilden die Voraussetzung für intensives Lernen an einem perfekten Ort um mit Freude zu XC Flügen zu starten.

Die Gegend in Krushevo hat schon viele erfolgreiche Wettbewerbe gesehen. Anfang September ist das Wetter in der Regel ideal für´s XC Fliegen, und wir werden dort wieder viele Kilometer in der Luft zurücklegen – flieg mit!

Du kannst dich ab sofort hier registrieren: krusevoadventure.com

Die Fotos hat uns freundlicherweise Xevi Bonet zur Verfügung gestellt.

OZONE BEI DEN REDBULL X-ALPS 2021

Wir freuen uns sehr darüber mitteilen zu können, dass Ozone auch dieses Jahr wieder an den RedBull X-Alps mit einem starken Team und unterschiedlichen Schirmen/Gurtzeugen teilnehmen wird.

Für die X-Alps 2021 heißen unsere Piloten:

Yael MARGELISCH
Laurie GENOVESE
Maxime PINOT
Benoît OUTTERS
Michal GIERLACH 
Cody MITTANCK

Bei dem Rennen 2019 hat sich unser Zeolite als perfekter Flügel erwiesen, und seine herausragenden Piloten haben ihn auf die Plätze 2 und 3 gelandet. Dieses Jahr werden vier unserer Piloten eine neue Version dieses Schirmes fliegen: den ZeoliteXD. Dank einem Mix aus Hightech-Materialien, die bislang noch nie zuvor bei einem Gleitschirm eingesetzt wurden, bringt dieser Schirm nur erstaunliche 2,45 kg auf die Waage!

Der ZeoliteXD wurde völlig neu zugelassen und Last getestet, wird aber wegen seiner sehr speziellen Eigenschaften und den hohen Materialkosten nicht auf dem Markt erhältlich sein. Das ist ein “Konzeptschirm”, um die Möglichkeiten für die Zukunft auszuloten.

Die massiven Gewichtseinsparungen durch diese Technologie haben es möglich gemacht, dass unsere komplette Ozone Ausrüstung lediglich 5,1 kg wiegt, und das inkludiert den ZeoliteXD, das F*Race Gurtzeug, den Angel SQPro Rettungsschirm und einen neuen Rucksack. Ganz nach unserem Motto „light is right“ ist Ozone wieder einmal wegweisend.

Wir freuen uns schon auf ein spannendes Rennen!

Bilder: Ozone’s Red Bull X-Alps Athletes Photos courtesy of Red Bull X-Alps / Red Bull Content pool.

Die OZONE CHABRE OPEN 2021 wurden ABGESAGT

Hier die Nachricht der Wettbewerbsorganisatoren: 

“You are probably aware that France has just started its third period of lockdown, while the vaccine roll-out throughout Europe is disappointingly slow.  The FFVL has currently put in place a temporary ban on competitions and it is still unclear how travel restrictions will be eased globally.  

In short, there are so many uncertainties surrounding the evolution of the Covid pandemic that the Chabre Vol Libre team has reluctantly taken the decision to postpone the 15th edition of the Ozone Chabre Open until 2022.  It is our intention to run the event in its traditional format from 25th June to 1 July 2022”

Weitere Infos findest du hier: www.flylaragne.com

Die erste japanische Meisterschaft 2021 – der längste Durchgang und ein neuer Rekord!

Das erste Zusammentreffen der japanischen Gleitschirmliga 2021 kam vor kurzem zustande.

Unser Freund Yoshiki Oka berichtet: 

“Last weekend there was 1st leg of Japan League Competition at Ashio,Japan.   And the longest task in Japanese PG competition history of 179km was called.   

14 pilots out of 60 reached goal!   

All of them made their personal longest flight.   Moreover female runner-up, Midori NAKANOME(flying ZENO) extended the flight after reaching the goal and landed 25.2km further totaling 204.1km,which is the longest distance ever flown by paraglider in Japan.“

Gesamtsieger: Yoshiaki HIROKAWA(ENZO3)
2nd:Daigo ARAI
3rd:Kiyoshi NARIYAMA(ENZO3)

Damenwertung: Keiko HIRAKI(ENZO3)
2nd:Midori NAKANOME(ZENO)
3rd:Nao NARIYAMA(ZENO)    

Glückwünsche und ein Cheers vom gesamten Ozone Team. 

Die Fotos wurden uns freundlicherweise von Midori NAKANOME / Yoshiki Oka zur Verfügung gestellt.

GARETH CARTER und KARI ELLIS haben erneut die Australischen Meisterschaften gewonnen

Unsere Freunde Gareth Carter und Kari Ellis haben gerade beide mit dem Enzo 3s die Australischen Meisterschaften gewonnen. Und das nicht zum ersten Mal.

Das ist bereits der neunte australische Titel, den sich Gareth geholt hat.

Kari berichtet uns Folgendes:

“The 2021 Corryong Paragliding Open in Australia was held over 7-13 February. The competition week fortuitously coincided with a COVID safe window in the Australian community and domestic travel restrictions eased, allowing pilots from all over the country to attend.

Corryong is a world class racing venue on the doorstep of Australia’s Victorian alps, featuring mixed terrain with big mountains and wide valleys. 

The competition week delivered stellar conditions, with light winds and strong climbs allowing for fast racing. The field of 75 competitors enjoyed 5 tasks, including shorter sprint style tasks of up to 55km, as well as longer tasks up to 85km.

The competition was won by Gareth Carter on his Enzo 3, giving Gareth his 9th Australian National Paragliding Championship. It was a dominant competition for Gareth who won 3 out of 5 tasks in the competition, including 1 task win tied on equal points with Kari Ellis!

The women’s title and National Championship went to Kari, also on an Enzo 3, who won 2 tasks in the competition (including the shared win with Gareth).

The Serial class win went to Adam Stott on his Zeno, with Geoff Wong in second also on a Zeno.

In the week prior to the Corryong Open, Gareth also won the Bright Open, winning 2 out of 3 tasks. Due to COVID conditions at the time, the Bright Open was downgraded to a FAI Cat 2 competition (with less points available for the Australian Championship), with 51 pilots attending and enjoying tasks between 58-75km long in classic Bright racing conditions.

All in all, a very successful racing season down under for Australian Ozone pilots!!!”

Alle Ergebnisse findest du hier.

Gratulation und ein Cheers vom gesamten OZONE Team.

JOACHIM OBERHAUSER ist Italienischer Meister 2020

Joachim Oberhauser hat sich bei den Italienischen Meisterschaften in Cuorgné den Gesamtsieg geholt. Hier wurden unter stark wetteifernden Konkurrenten sechs Durchgänge geflogen. Joachim ging mit seinem Enzo 3 an den Start, und nahm dann Christian Biasi mit auf das Siegerpodest, der – ebenfalls mit einem Enzo 3 – auf dem dritten Platz landete.

Die Damenwertung gewann Silvia Buzzi Ferraris mit ihrem Enzo 3, und in der Serienklasse siegte der italienische Teamleiter Alberto Castagna, der seinen Zeno flog.

Hier ist der Bericht von Joachim:

“We have been really lucky to be able to compete in these difficult times, out of the covid-19, also the meteo isn’t so friendly this year, but in Cuorgnè it has been OK. We run six tasks structured over the mountains and the flatlands, but cloud bases aren’t so high in August, therefore the competition has been very technical.  I really enjoy the competitions structured on more days, as I can get the right mood to be more competitive. I have to say that I’m really happy of my Enzo 3. In my opinion, currently it is still the best glider on the scene, it is safe, therefore it can be flown by a wide number of pilots, it glides perfectly, but you feel the big difference when you enter or exit from a thermal, as it manage the turbulence and makes these transitions easy and safe.”

Wir schicken Glückwünsche und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Der PWC in Disentis, Schweiz

Gerade ist der erste PWC 2020 in Disentis, Schweiz, zu Ende gegangen.

Nach vier Durchgängen ging der Gesamtsieg an Stephan Morgenthaler (Schweiz), gefolgt von den Ozone Team Piloten Luc Armant (Frankreich) auf dem zweiten und Charles Cazaux (Frankreich) auf dem dritten Platz. Alle flogen einen Enzo 3.

In der Damenwertung ging der erste Platz an unsere Ozone Team Pilotin Seiko Fukuoka Naville (Frankreich), and Yael Margelisch (Schweiz), gefolgt von Laurie Genovese (Frankreich).

Acht der erst plazierten zehn Piloten sind mit ihrem Enzo 3 an den Start gegangen.

Ruth Jessop berichtet uns Folgendes vom PWC: “Disentis 2020 has been a fantastic get together of old friends, long standing rivals, new World Cup pilots and flying families. Well done and a big thank you to all those who have contributed to making Disentis 2020 such a tremendous success.”

Vielen Dank an die Verantwortlichen Organisatoren des PWCs. Sie haben in nicht ganz einfachen Zeiten einen hervorragenden Wettbewerb gemanagt.

Glückwünsche und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Die Fotos sind uns freundlicherweise von Azoom
Martin Scheel / PWCA.org zur Verfügung gestellt worden

Ronny Helgesen steht mit dem Delta 4 beim Norges Cup auf dem Podest

Gerade ist der Norges Cup-veka in Vaga, Norwegen, zu Ende gegangen. Der legendäre norwegische Pilot und unser langjähriger Freund, Ronny Helgesen, hat seinem Enzo 3 eine Verschnaufpause gegönnt, und ist mit seinem neuen Delta 4 an den Start gegangen.

Was er uns dazu berichtet:

“While I am waiting for the Enzo 4, I am flying the Delta 4. We had a competition here in Norway with four tasks. The Delta 4 is absolutely incredible, especially at full speed.

I had a long glide with Rolf Dale in his Enzo 3, and my Delta 4 at full speed had the same glide as Enzo 3 at 60%. I managed to finish in third, beaten by two Enzo 3s.

Ozone took the first 11 places. Thanks for a great product and I am looking forward to you finishing the Enzo 4…”

Glückwunsch, Ronny und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Die Fotos hat uns freundlicherweise Jan Richard Hansen zur Verfügung gestellt.

Und hier sind die Ergebnisse:

Gesamtwertung:

Rolf Dale, Enzo 3
Jan Richard Hansen, Enzo 3
Ronny Helgesen, Delta 4

Serienklasse:


Ronny Helgesen, Delta 4
Gunnar Saebu, Nova Triton
Per-Inge Norang, 777 Q-light

Damenwertung:


Mari-Anne Aanes, Enzo 3
Vanja Eggesvik, Zeno
Lill-Elisabeth Jensen, M7

Alle Ergebnisse findest du hier

BAPTISTE UND MERYL GEWINNEN IN AGER

Nach 6 gültigen Durchgängen ist der Pre-PWC in Ager, Spanien, zu Ende gegangen. Es wurde in alle Richtungen entlang der epischen Kurslinien in Berga, Torà, Valle de Boí, Xiringuito und Alp geflogen.

Unser Ozone Team Pilot, Baptiste Lambert, holte sich mit seinem Enzo 3 den Gesamtsieg.

Den dritten Platz der Gesamtwertung belegte Meryl Delferriere (Enzo 3), die den Pulk während des Events anführte. Und die Damenwertung hat Meryl mit Leichtigkeit gewonnen.

Unser junger Pilot Baptiste Lambert berichtet Folgendes:

“Victory! I won the pre-world cup at Ager (The Niviuk Open) in Spain. We had a great competition with 6 tasks and quite difficult conditions because of the stability and the wind. It was for me the opportunity to check if my post-lockdown training routine was efficient; it worked! I feel super good under my Enzo 3, effective during glide and especially in small thermals that must be carved tight. I was able to attack often, to follow my own path, without feeling too much pressure from the gaggle! Congratulations to Pierre REMY and to Meryl Delferriere with whom I share the podium”

Alle Ergebnisse findest du hier.

Gratulation und ein Cheers vom gesamten Ozone Team.

Die Fotos hat uns freundlicherweise Xevi Bonet zur Verfügung gestellt.

Der PWC 2020 in der Schweiz

Besser spat als nie.

Die Weltcup Saison wird am Sonntag, den 16. August in Disentis, in der Schweiz, starten.

Hier sind ein paar Infos von Ruth Jessop dazu:

„In Disentis the pilots will be flying in an area which is strongly influenced by valley winds and with very complex aerology. Often the style of flying can be quite close to the terrain with not a lot of thermalling going on. Those who do well will be the pilots who really understand how the air is moving on and around the mountains.

The event will bring together fourteen Super Final, World Cup, World and Europe champions, all trying to prove that they have nothing to prove.

Hot on their fairings, almost a third of the pilots who will be competing have A’s!
Tougher still, seven out of the nine ladies competing have already won the ladies title.
But above all, Disentis 2020 is going to be a fantastic get together of old friends, long standing rivals, new World Cup pilots and flying families. Fathers and sons will be competing against each other. Brothers trying to beat brothers, sisters trying to beat brothers and some of the paragliding world’s most famous couples will be in full on racing mode, desperate to get to goal first, knowing that last one home in any couple always has to do the washing up!

Once again Ozone will be fielding one of the strongest teams in the competition: Honorin HAMARD, Luc ARMANT, Julien WIRTZ and Méryl DELFERRIERE.

The only thing that none of them will be able to beat is, weather permitting, the stunning alpine scenery.

Whilst making the most of the only opportunity open to them so far this year, in Disentis, the World Cup is still really looking forward to being reunited with the rest of our flying family in some of their favourite worldwide locations as soon as possible.“

Du kannst den PWC 2020 in Disentis mit Live Kommentaren, Trackings und Weltcup TV auf unserer neuen Webseite verfolgen: https://pwca.org/

Der Text wurde uns freundlicherweise von der PWCA / Ruth Jessop zur Verfügung gestellt.

Die Fotos sind von Hernan Pitocco